CNN Heroes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

CNN Heroes: An All-Star Tribute (deutsch: CNN Helden: ein Tribut) ist eine Fernsehsendung von CNN. Ziel des Programmes ist es, Menschen zu ehren, die außergewöhnliche Beiträge im Bereich der Humanitären Hilfe leisten. Die Sendung wird moderiert von Anderson Cooper, die Sendung startete 2007. Die Sieger werden in Sendungen am Jahresende bekanntgegeben. Im Verlauf eines Jahres können die Zuschauer Helden nominieren und für sie wählen.

Helden 2014[Bearbeiten]

Die Nominierung der Helden lief bis zum 31. August 2014. Die Bekanntgabe der Helden 2014 soll am 7. Dezember 2014 auf CNN[1]erfolgen.

Helden 2013[Bearbeiten]

Die Top-Ten-CNN-Helden des Jahres 2013 (in alphabetischer Reihenfolge):[2]

Helden 2012[Bearbeiten]

Die Top-Ten-CNN-Helden des Jahres 2012 (in alphabetischer Reihenfolge):[3]

Name Herkunft Projekt
Pushpa Basnet Kathmandu, Nepal 2012 CNN Hero of the year
Wanda Butts Ohio, USA
Mary Cortani Kalifornien, USA
Catalina Escobar Cartagena, Kolumbien
Razia Jan Afghanistan gemeinsam mit einer Organisation aus Massachusetts, USA
Thulani Madondo Kliptown, Südafrika
Leo McCarthy Montana, USA
Connie Siskowski New Jersey, USA
Scott Strode Colorado, USA
Malya Villard-Appolon Kofaviv, Haiti

Helden 2011[Bearbeiten]

Die Top-Ten-CNN-Helden des Jahres 2011 (in alphabetischer Reihenfolge):[4]

Name Herkunft Projekt
Eddi Canales Texas, USA
Taryn Davis North Carolina, USA Gründete 2007 das American Widow Project (AWP) (Projekt für amerikanische Witwen), um die Witwen der US-amerikanischen Gefallenen zu unterstützen.
Sal Dimiceli Wisconsin, USA Schreiber der Kolumne The Time is Now to Help (Jetzt ist die Zeit zu helfen), die in den Lake Geneva Regional News erscheint. Dimiceli unterstützt in Not geratene Familien, in dem er ihre Kühlschränke füllt, ihre offenen Gas-, Wasser-, oder Stromrechnungen zahlt, und der Familie einen Finanzberater vermittelt, der die Familie unterstützen soll, finanzielle Schwierigkeiten in Zukunft zu vermeiden.[5]
Derreck Kayongo Atlanta, USA Global Soap Project (Weltweites Seifen Projekt) verteilt nicht vollständig genutzte Seifen von Hotels an Bedürftige, um so deren Lebensqualität zu verbessern. Seit 2009 konnten 150.000 Seifenstücke an Gemeinden in zehn Ländern verteilt werden.[6]
Diane Latiker Chicago, USA
Robin Lim Bali, Indonesien CNN Held des Jahres 2011[7]

Gründerin der Yayasan Bumi Sehat (Stiftung Gesunde Mutter Erde) Kliniken, die seit 2003 Schwangere und Gebärdende kostenlos medizinisch versorgen und so versuchen, Indonesiens hohe Mütter- und Säuglingssterblichkeit zu bekämpfen.[8]

Patrice Millet Haiti
Bruno Serato Kalifornien, USA
Richard St. Denis Mexiko Verteilt mit World Access Project (Welt Zugangs Projekt) seit 2008 Hunderte von Rollstühlen und Mobilitätshilfen an behinderte Menschen im ländlichen Mexiko.[9][10]
Amy Stokes Südafrika

Helden 2010[Bearbeiten]

Die Top-Ten CNN Helden des Jahres 2010 (in alphabetischer Reihenfolge):

Name Herkunft Projekt
Guadalupe Arizpe De La Vega Juarez, Mexiko
Susan Burton Kalifornien, USA
Linda Fondren Mississippi, USA
Anuradha Koirala Kathmandu, Nepal CNN Held des Jahres 2010[11]

Gründerin und Leiterin der nepalesischen Non-Profit-Organisation Maiti Nepal (Mutters Heim). Die Organisation hilft Opfern von "Sex Trafficking" (Menschenhandel und Sexuelle Ausbeutung).

Narayanan Krishnan Madurai, Indien Gründete 2003 die Organisation Akshaya Trust, die an ca 400 Obdachlose, geistig Behinderte, Alte und Bedürftige in Madurai, Tamil Nadu Frühstück, Mittagessen und Abendessen austeilt. (Quellen: [12][13]
Magnus MacFarlane-Barrow Schottland, UK Gründer der Kampagne Mary’s Meals (Marys Mahlzeit), die an Hunderten Schulen weltweit kostenlose Schulmahlzeiten zur Verfügung stellt, um den Kindern so einen Schulbesuch zu ermöglichen. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Mary%27s_Meals, Stand: 3. Juni 2012)
Harmon Parker Kenya, Afrika
Aki Ra Kambodscha
Evans Wadongo Kenia, Afrika
Dan Wallrath Texas, USA

Geehrt wurden außerdem 33 chilenische Bergarbeiter, die das Grubenunglück von San José überlebt hatten.

Helden 2009[Bearbeiten]

Die Top-Ten CNN Helden des Jahres 2009 (in alphabetischer Reihenfolge):

Name Herkunft Projekt
Jorge Munoz New York, USA Gründer der Organisation An Angel in Queens (Ein Engel in Queens), die seit Sommer 2004 in Queens (New York, USA) kostenlose Mahlzeiten verteilt. (Quelle:[14])
Jordan Thomas Tennessee, USA
Budi Soehardi Kupang, Indonesien
Betty Makoni London, Vereinigtes Königreich Das von ihr gegründete Girl Child Network (Mädchen Netzwerk) kümmert sich um junge Opfer sexueller Gewalt in Simbabwe und konnte bisher mehr als 35.000 Mädchen helfen. (Quellen: [15])
Doc Hendley North Carolina, USA Gründer der gemeinnützigen Organisation Wine to Water (Wein zu Wasser), die Menschen weltweit mit sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen versorgt.
Efren Peñaflorida Cavite City, Philippinen CNN Held des Jahres 2009[16]

Gründer und Leiter der Organisation Dynamic Teen Company, die den philippinischen Jugendlichen einen Alternative zu Straßengangs bieten möchte. Neben diversen Projekten wurde die "pushcart school" (Karren Schule) ins Leben gerufen. Karren werden mit Tischen, Stühlen, Büchern und Stiften, etc, beladen, und an die Orte gefahren, an denen Jugendliche normalerweise keinen Zugang zu Schulbildung haben, z.B. auf Müllkippen, wo sie samstags und in den Sommerferien von Freiwilligen unterrichtet werden. (Quellen:[17])

Derrick Tabb Louisiana, USA
Roy Foster Florida, USA
Andrea Ivory Florida, USA
Brad Blauser Texas, USA

Helden 2008[Bearbeiten]

Die Top-Ten CNN Helden des Jahres 2008 (in alphabetischer Reihenfolge):

Name Herkunft Projekt
Tad Agoglia New York, USA Gründer des First Response Team of America (etwa: Amerikas Katastrophenschutzteam) die Soforthilfe in Katastrophengebieten leistet. Seit Mai 2007 hat das Team Tausenden von Opfern in zahllosen Katastrophen in den USA geholfen.
Yohannes Gebregeorgis Addis Abeba, Äthiopien Gründete 1998 die Organisation Ethiopia Reads (Äthiopien liest), einer Hilfsorganisation mit dem Ziel, Kinder in Äthiopien zu alphabetisieren.[18] Seit 2003 hat die Organisation zehn kostenlose Schulbüchereien gegründet.[18][19], sowie das Programm 'Mobile Esel Büchereien', das Bücher in ländliche Gegenden bringt[20] Die Organisation publiziert außerdem Bücher für junge Leser auf Amharisch.[21]
Carolyn LeCroy Virginia, USA
Anne Mahlum Pennsylvania, USA
Liz McCartney Louisiana, USA CNN Held des Jahres 2008[22]

Mitgründerin des im März 2006 gegründeten St. Bernhard Projects, das Häuser wiederaufbaut, die durch Hurrikan Katrina im August 2005 zerstört wurden.


Phymean Noun Ontario, USA
David Puckett Georgia, USA
Maria Ruiz Texas, USA
Marie Da Silva geboren in Malawi, wohnhaft in Kalifornien, USA Gründete 2002 die Stiftung Jacaranda Foundation. Die in Malawi gelegene Jacaranda Schule bietet kostenlosen Schulunterricht nicht nur für die Grundschule, die in Malawi generell kostenfrei ist, sondern auch für die üblicherweise kostenpflichtige Weiterführende Schule. Außerdem kommt die Stiftung für die zusätzlichen Kosten der Schüler auf, wie Uniform, Hefte, Stifte, Prüfungsgebühren, und teilt täglich eine Mahlzeit an die Schüler aus.
Viola Vaughn Kaolack, Senegal

Helden 2007[Bearbeiten]

Die 18 CNN Heroes Finalisten des Jahres 2007 (in alphabetischer Reihenfolge):

Name Herkunft Projekt
Florence Cassassuce La Paz, Mexiko
Kayla Cornale Ontario, USA
Irania Martinez Garcia Guantanamo, Kuba
Pablo Fajardo Ekuador CNN Held des Jahres 2007[23]

Selber in extremer Armut aufgewachsen, studierte er Jura dank Unterstützung der römisch katholischen Kirche. Er war der leitende Anwalt gegen die Chevron Corporation, und vertrat tausende von Ureinwohnern in den Lago Agrio Ölfeldern, die ursprünglich von Texaco erschlossen wurden.

Rangina Hamidi Virginia, USA
Rick Hodes Addis Abeba, Äthiopien
Lynwook Hughes North Carolina, USA
Dallas Jessup Washington, USA
Peter Kithene Washington, USA Geboren in Kenia, verlor er im Alter von 12 Jahren seine Eltern und sechs Geschwister, ohne dass diese Zugang zu ärztlicher Hilfe hatten. Daraufhin machte er es sich zum Ziel, Gesundheitsversorgung in die ländlichen Gebiete Afrikas zu bringen. 2005 gründete er die Organisation Mama Maria Kenya. Ziel ist es, den Fokus der Gesundheitsversorgung zu verändern. Wurden vorher die Bedürftigen versorgt, sollten die Bewohner nun selber die Möglichkeit haben, in ihre Zukunft zu investieren.
Scott Loeff Illinois, USA
Mark Maksimowicz Florida, USA
James McDowell New York, USA
Anne McGee Nevada, USA
Josh Miller Kalifornien, USA Gründete als Teenager die Resilient Youth Foundation (Organisation der belastbaren Jugend), die ein Programm entwickelte, um Schüler zu entdecken, die besondere schulische Leistungen zeigen.
Rosemary Nyirumbe Uganda
Steve Peifer Kijabe, Kenia
S. Ramakrishnan Ayikydy, Indien
Julie Rems-Smario Kalifornien, USA
Scott Southworth USA Während er als US-amerikanischer Soldat im Irak stationiert war, adoptierte er den 9-jährigen irakischen Jungen Ala'a Eddeen, der aufgrund einer Zerebralparese nicht laufen konnte, und brachte ihn mit in die USA. Im Anschluss an diesen Fall wuchs in den USA eine Bewegung, die dazu aufrief, mehr behinderte und verwaiste Irakische Kinder in die USA zu bringen.[24]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CNN Heroes CNN (englisch), online, abgerufen am 11. September 2014
  2. [1]
  3. [2]
  4. An awards show unlike any other - CNN.com. In: CNN, 10. Dezember 2011. 
  5. http://www.cnn.com/2011/US/07/28/cnnheroes.dimiceli/index.html?hpt=hp_bn1
  6. An awards show unlike any other - CNN.com. In: http://www.cnn.com/. 10. Dezember 2011. Abgerufen am 10. Dezember 2011.
  7. 'Mother Robin' wins CNN Hero of the Year - CNN.com. In: CNN, 27. Dezember 2011. 
  8. Saving mothers and their babies - CNN.com. In: CNN. 28. Oktober 2011. Abgerufen am 28. Oktober 2011.
  9. An awards show unlike any other - CNN.com. In: http://www.cnn.com/. 10. Dezember 2011. Abgerufen am 10. Dezember 2011.
  10. Ruffins, Ebonne: Free Wheelchairs Give Life To Rural Mexicans. WLKY News. 28. April 2011. Abgerufen am 26. Dezember 2011.
  11. CNN Heroes 2010. In: CNN. 
  12. "Roy Exum: He’s Still My Hero" from The Chattanoogan
  13. TheHindu June-2006)
  14. Adam B. Ellick: The Chicken and Rice Man, The New York Times. 27. November 2007. Abgerufen am 25. November 2009. 
  15. Child rape survivor saves 'virgin myth' victims. In: CNN, 1. Oktober 2009. Abgerufen am 27. Dezember 2009. 
  16. Efren Peñaflorida Wins CNN Hero Of The Year 2009. In: Huffington Post, 22. November 2009. 
  17. Efren Peñaflorida: An ordinary man doing extraordinary things. Abgerufen am 3. Juni 2012. 
  18. a b "Founder." Ethiopia Reads. 2009.Web. <http://www.ethiopiareads.org/home>
  19. Lee, Janet. "Ethiopia's Storybook Hero." International Leads 23.2 (2009): 1, 7. Print
  20. "Donkey Mobile Libraries." 2009.Web. <http://www.ethiopiareads.org/programs/mobile>
  21. http://www.ethiopiareads.org/programs/publishing
  22. http://www.nowpublic.com/world/cnn-heroes-winner-liz-mccartney-host-anderson-cooper
  23. http://chevrontoxico.com/news-and-multimedia/2007/1207-pablo-fajardo-wins-cnn-hero-award.html
  24. GI Saves Iraqi Boy in Long-Shot Adoption. Fox News. December 25, 2007. Abgerufen am 11. Februar 2011.

Weblinks[Bearbeiten]