COMPASS-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

COMPASS-2 ist ein Kleinsatellit im CubeSat-Format, den Studenten der FH Aachen und der RWTH Aachen seit Anfang 2009 entwickeln. Er soll ein Triple-CubeSat werden und ist mit 100x100x340,5 mm³ und ca. 3 kg Masse ein Nanosatellit.

Missionsziel[Bearbeiten]

Das Ziel des COMPASS-2 ist die Entwicklung und Konstruktion einer universellen Experimentier- und Technologieplattform als Triple-CubeSat zur Konsolidierung eines internationalen Standards.

Um dieses Ziel zu erreichen wird der Satellitenbus für zwei universelle Nutzlasten ausgelegt. Alle Subsysteme basieren auf dem Vorgängerprojekt COMPASS-1 und sollen mit den gesammelten Erfahrungen zu einem besseren Satellitensystem mit einer höheren Zuverlässigkeit und Effizienz entwickelt werden. Die Boxen in den äußeren Würfeln werden so gestaltet, dass verschiedene Versuche in einem oder beiden Würfeln durchgeführt werden können.

Weblinks[Bearbeiten]