CONCACAF Champions League 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die CONCACAF Champions League in der Saison 2010/2011 ist die dritte Auflage des Wettbewerbs.

Das Turnier begann Ende Juli 2010 mit der Qualifikation und endete mit dem Rückspiel des Finals Ende April 2011.[1] Im Finale siegte der mexikanische Klub CF Monterrey gegen Real Salt Lake aus den USA. Zum besten Torschützen des Turniers wurde der Mexikaner Javier Orozco ernannt. Er erzielte 11 Tore für CD Cruz Azul.

Der Sieger qualifiziert sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2011.

Teilnehmerfeld[Bearbeiten]

In der CONCACAF Champions League 2010/11 nehmen 24 Mannschaften teil. Die Mannschaften kommen aus Nordamerika, der Karibik und Zentralamerika.

 

1CD Motagua und San Francisco FC konnten nachrücken, da Belize (Belize Defence Force FC) und Nicaragua (Real Estelí) keine Genehmigung von der CONCACAF bekamen. Die Stadien der Länder erfüllten nicht den Anforderungen.

Preliminary Round (Qualifikationsrunde)[Bearbeiten]

Die Paarungen der Qualifikationsrunde wurden am 19. Mai 2010 ausgelost. Die Hinspiele fanden zwischen dem 27. und 29. Juli, die Rückspiele zwischen dem 3. bis 5. August statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CD FAS El SalvadorEl Salvador 3:1 GuatemalaGuatemala Club Xelajú MC 1:1 2:0
Brujas FC Costa RicaCosta Rica 4:6 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Joe Public FC 2:2 2:4
San Juan Jabloteh Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago 0:6 MexikoMexiko Santos Laguna 0:1 0:5
San Francisco FC PanamaPanama 2:9 MexikoMexiko CD Cruz Azul 2:3 0:6
Los Angeles Galaxy Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3:5 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Islanders FC 1:4 2:1
Tauro FC PanamaPanama 2:4 HondurasHonduras CD Marathón 0:3 2:1
Seattle Sounders FC Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2:1 El SalvadorEl Salvador Isidro Metapán 1:0 1:1
Toronto FC KanadaKanada 3:2 HondurasHonduras CD Motagua 1:0 2:2

Group Stage (Hauptrunde)[Bearbeiten]

Die Spiele der Group Stage fanden von August bis Oktober 2010 statt. Die erste Runde begann am 17. August 2010.[1][2]

Gruppe A[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Real Salt Lake 6  4  1  1 017:110  +6 13
 2. MexikoMexiko Cruz Azul 6  3  1  2 015:900  +6 10
 3. KanadaKanada Toronto FC 6  2  2  2 005:700  −2 08
 4. PanamaPanama Árabe Unido 6  1  0  5 004:140 −10 03

Gruppe B[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MexikoMexiko Santos Laguna 6  4  1  1 019:700 +12 13
 2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Columbus Crew 6  4  0  2 010:400  +6 12
 3. GuatemalaGuatemala CSD Municipal 6  2  2  2 009:130  −4 08
 4. Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Joe Public 6  0  1  5 007:210 −14 01

Gruppe C[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MexikoMexiko Monterrey 6  5  1  0 011:400  +7 16
 2. Costa RicaCosta Rica Saprissa 6  3  1  2 011:700  +4 10
 3. HondurasHonduras Marathón 6  2  0  4 005:110  −6 06
 4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Sounders FC 6  1  0  5 006:110  −5 03

Gruppe D[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. HondurasHonduras Olimpia 6  4  1  1 012:700  +5 13
 2. MexikoMexiko Toluca 6  3  1  2 015:500 +10 10
 3. Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Islanders FC 6  2  2  2 008:100  −2 08
 4. El SalvadorEl Salvador CD FAS 6  0  2  4 002:150 −13 02

Championship Round (K.-o.-Runde)[Bearbeiten]

Qualifizierte Mannschaften[Bearbeiten]

Gruppenerste
Gruppenzweite

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Auslosung des Viertelfinales durch die CONCACAF erfolgte am 1. November 2010.[3]

Die Hinspiele des Viertelfinales finden vom 22. Februar bis zum 24. Februar 2011 statt. Die Rückspiele werden vom 1. März bis 3. März 2011 ausgetragen.[1]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Toluca MexikoMexiko 0:2 MexikoMexiko Monterrey 0:1 0:1
Cruz Azul MexikoMexiko 5:1 MexikoMexiko Santos Laguna 2:0 3:1
Columbus Crew Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1:4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Real Salt Lake 0:0 1:4
Saprissa Costa RicaCosta Rica 3:1 HondurasHonduras Olimpia 1:0 2:1

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele des Halbfinales finden am 15. und 16. März 2011 statt. Die Rückspiele werden am 5. und 6. April 2011 ausgetragen.[1]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Salt Lake Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3:2 Costa RicaCosta Rica Saprissa 2:0 1:2
Monterrey MexikoMexiko 3:2 MexikoMexiko Cruz Azul 2:1 1:1

Finale[Bearbeiten]

Das Hinspiel des Finales wurde am 20. April 2011 ausgetragen. Das Rückspiel fand am 27. April 2011 statt.[1]

Hinspiel[Bearbeiten]

CF Monterrey Real Salt Lake
CF Monterrey
20. April 2011 in Estadio Tecnológico (Monterrey, Mexiko)
Ergebnis: 2:2 (1:1)
Zuschauer: 30.247
Schiedsrichter: Joel Aguilar (El SalvadorEl Salvador El Salvador)
Real Salt Lake


Jonathan OrozcoJosé María Basanta, Sergio Pérez, Hiram Mier, Ricardo OsorioLuis Ernesto Pérez (C)Kapitän der Mannschaft (21. Jesús Eduardo Zavala), Neri Cardozo, Walter AyovíHumberto Suazo, Sergio Santana (70. Jesús Arellano), Aldo de Nigris (22. Osvaldo Martínez)
Trainer: Víctor Manuel Vucetich
Nick RimandoChris Wingert, Nat Borchers, Robbie Russell (82. Tony Beltran), Jámison OlaveWill Johnson, Kyle Beckerman (C)Kapitän der Mannschaft, Ned Grabavoy (61. Andy Williams), Javier MoralesÁlvaro Saborío (82. Arturo Alvarez), Fabián Espíndola
Trainer: Jason Kreis
Tor 1:0 Aldo de Nigris (18.)

Tor 2:1 Humberto Suazo (63.)

Tor 1:1 Nat Borchers (35.)

Tor 2:2 Javier Morales (89.)
Gelbe Karten Aldo de Nigris (18.), Jesús Zavala (72.) Gelbe Karten Kyle Beckerman (65.), Álvaro Saborío (72.), Andy Williams (74.)

Rückspiel[Bearbeiten]

Real Salt Lake CF Monterrey
Real Salt Lake
27. April 2011 in Rio Tinto Stadium (Sandy, USA)
Ergebnis: 0:1 (0:1)
Zuschauer: 20.378
Schiedsrichter: Roberto Moreno (PanamaPanama Panama)
CF Monterrey


Nick RimandoChris Wingert, Nat Borchers, Robbie Russell (46. Tony Beltran), Jámison OlaveWill Johnson, Ned Grabavoy, Andy Williams (64. Arturo Alvarez), Javier MoralesÁlvaro Saborío, Fabián Espíndola (85. Paulo Araujo Jr.)
Trainer: Jason Kreis
Jonathan OrozcoJosé María Basanta (C)Kapitän der Mannschaft, Sergio Pérez, Héctor Morales, Hiram Mier, Ricardo OsorioNeri Cardozo (77. Severo Meza), Walter Ayoví, Osvaldo Martínez (73. Duilio Davino) − Humberto Suazo, Sergio Santana (60. Darío Carreño)
Trainer: Víctor Manuel Vucetich
Tor 0:1 Humberto Suazo (45.+1')
Gelbe Karten Fabián Espíndola (30.) Gelbe Karten Sergio Pérez (41.), Osvaldo Martínez (73.), Ricardo Osorio (74.), Neri Cardozo (74.), Humberto Suazo (90.)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e 2010-2011 CONCACAF Champions League Schedule. CONCACAF. 7. April 2010. Abgerufen am 9. Juni 2010.
  2. CONCACAF Calendar - August 17, 2010. CONCACAF. Abgerufen am 8. Mai 2010.
  3. RLS draw Crew in CONCACAF Champions League. Major League Soccer. 1. November 2010. Abgerufen am 17. November 2010.