CP Ships

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

CP Ships (Canadian Pacific Ships) war bis 2006 eine kanadische Reederei mit Hauptsitz in Montréal. Das Unternehmen betrieb früher einen erfolgreichen Transpazifik- und Transatlantik-Passagierliniendienst. Ende 2005 wurde die Reederei von Hapag-Lloyd übernommen. Heute ist die Reederei im Verbund der Hapag-Lloyd im weltweiten Containergeschäft engagiert.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Eisenbahngesellschaft Canadian Pacific Railway (CP) stieg 1884 mit der Eröffnung von Diensten auf den Großen Seen in das Schifffahrtsgeschäft ein. 1887 richtete die Firma einen Überseedienst von Vancouver aus nach Asien ein, zu Beginn mit gecharterter Tonnage. 1891 kamen dann erste Neubauten für das Unternehmen in Fahrt, mit diesen Schiffen wurde die für CP so typische Empress-Namensgebung eingeführt. 1901 kaufte CP die Canadian-Pacific Navigation Co. auf, und diese Firma wurde zum Markennamen für die Schifffahrtsaktivitäten der Firma ausgebaut. 1903 wurde der Atlantik-Service von der Elder Dempster & Company gekauft, und Canadian Pacific stieg in den Dienst von Nordamerika nach Europa ein. Seit dieser Übernahme beginnen die Namen von CP-Schiffen mit dem Buchstaben M. Für die Schiffe der Reederei wurde ein ockerfarbener Schornstein zum Erkennungszeichen.

Die Transpazifik-Route verlief von Vancouver nach Yokohama-Shanghai-Hongkong mit gelegentlichen Stopps in Honolulu und Manila. Der 1903 eröffnete Transatlantik-Dienst verlief von Montreal nach Liverpool, in den Wintermonaten konnte auch Saint John Starthafen in Nordamerika sein. Dazu betrieb die Reederei auf den Großen Seen und entlang der kanadischen Küste Liniendienste. Für die Schiffe im Expressdienst wurde die Empress-Namensgebung verwendet und für die Liner in den langsameren Diensten kam die M-Namensgebung in Gebrauch. Letzteres wurde auch für die Frachter verwendet, bis dies Mitte der 1920er durch das Präfix Beaver..... abgelöst wurde.

1906 nahmen mit den Schwesterschiffen Empress of Britain (I) und Empress of Ireland die ersten 10000-Tonner für die Reederei den Betrieb auf. CP baute beständig seine Flotte von Passagier- und Frachtschiffen aus. Hohe Geschwindigkeiten waren für Canadian Pacific kein Thema, die Sicherheit ging vor. 1914 traf die Reederei ein herber Verlust, die Empress of Ireland war auf dem St.-Lorenz-Strom nach Kollision mit einem norwegischen Frachter gesunken. Der kurz darauf einbrechende Erste Weltkrieg bedeutete weitere Verluste für die Reederei. 1915 eröffnete CP einen gemeinsamen Atlantik-Liniendienst mit der Allan Line unter der Bezeichnung CP Ocean Service, und 1917 wurde der Partner aufgekauft. So waren die durch den Krieg entstandenen Schiffsverluste mehr als ausgeglichen. Die Reederei änderte ihren Namen 1921 in Canadian Pacific Steamships Ltd.

In den 1920ern wurde ein großes Neubauprogramm aufgelegt sowie einige ehemalige deutsche Schiffe übernommen. 1922 stellte CP mit der Empress of Canada (I) ihren ersten 20000-Tonner in Dienst und in den Jahren 1928 bzw. 1929 kamen mit den vier Herzoginnen - Duchess of Bedford. Duchess of Atholl, Duchess of York, Duchess of Richmond - weitere Schiffe dieser Größe in Fahrt. 1930 folgte mit der Empress of Britain (II, 42.348 BRT) die Krönung dieses Bauprogramms für den Transatlantik-Dienst, sie ist bis heute das größte je für CP gebaute Passagierschiff. Der Zweite Weltkrieg bedeutete den Verlust des Großteils der Flotte, darunter war auch das Flaggschiff der Reederei, die Empress of Britain.

Nach dem Krieg fand die Reederei eine gänzlich neue Entwicklung vor, das Flugzeug begann die Situation auf dem Nordatlantik grundlegend zu verändern. Canadian Pacific stellte dennoch in den 1950ern einige Neubauten in Dienst - 1956: Empress of Britain (III, 25585 BRT), 1957: Empress of England (25585) und 1961: Empress of Canada (III, 27284) -, doch es wurde immer unwahrscheinlicher, dass die Passagier-Liniendienste aufrechterhalten werden konnten. Zu Beginn der 1970er wurden alle Dienste eingestellt und die Schiffe verkauft, CP konzentrierte sich auf die Containerschifffahrt. 1978 zog sich Canadian Pacific ganz aus der Schifffahrt zurück und gründete stattdessen die Reederei Canada Maritime Ltd. (Canmar), bis 1995 war CP nur durch Canmar in der Schifffahrt vertreten.

Mitte der 1990er kaufte Canadian Pacific, neben Canada Maritime, in schneller Folge einige internationale Containerreedereien auf - 1995 CAST, London / 1997 Lykes Lines, Boston / 1997 Contship Containerlines, London / 1998 Australia-New Zealand Direct Lines (ANZDL), Wellington / 2000 TMM, Veracruz / 2002 Italia S.A.N., Genua. CP besaß nun eine Flotte von 80 Containerschiffen und gehörte somit zu den zehn größten Container-Reedereien der Welt. Die neuen Tochterfirmen agierten weiterhin selbständig, und ihre jeweilige Namensgebung wurde beibehalten, die Firmen wurden aber in der Holding CP Ships zusammengefasst. Anfang 2005 gab CP bekannt, dass alle Namen der Schiffe nun mit dem Präfix "CP...." beginnen sollten, womit die Tochterreedereien praktisch aufgelöst werden sollten.

Durch einen Finanzskandal im Jahre 2003 / 2004 gab es einen Kursrutsch der Aktie. Schnell wurde CP Ships als potentieller Übernahmekandidat gehandelt. Ende August 2005 war das Angebot der TUI erfolgreich und wurde 2006 für 1,7 Milliarden USD vollzogen. Ein weiterer auch historisch großer Name ist somit aus der Schifffahrt verschwunden.

Passagierschiffe[Bearbeiten]

Jahr Name Tonnage Werft Umbenennungen und Verbleib
1891 Empress of China (I) 5905 BRT Naval Construction & Armament Company, Barrow-in-Furness 1911 in der Bucht von Tokio gesunken / 1912 Bergung und Abbruch
1891 Empress of India (I) 5905 BRT Naval Construction & Armament Company, Barrow-in-Furness 1914 verkauft
1891 Empress of Japan (I) 5905 BRT Naval Construction & Armament Company, Barrow-in-Furness 1922 aufgelegt / 1926 zum Abbruch verkauft
1903 (1901) Lake Michigan 8850 BRT Swan, Hunter & Co. Ltd., Newcastle 1901: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1918 torpediert und gesunken
1903 (1901) Lake Manitoba 8850 BRT Swan, Hunter, Newcastle 1901: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1904: 9674 BRT / 1918 außer Dienst
1903 (1901) Mount Temple 8790 BRT Armstrong-Whitworth, Newcastle 1901: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1916 versenkt
1903 (1900) Montreal (I) 8850 BRT Swan, Hunter, Newcastle 1900: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1918 gesunken
1903 (1899) Lake Champlain 7550 BRT Barclay, Curle and Company, Glasgow 1899: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1913 verkauft
1903 (1900) Lake Erie 7550 BRT Barclay, Curle & Company, Glasgow 1900: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1913 verkauft
1903 (1897) Milwaukee 7325 BRT Swan, Hunter & Company, Newcastle 1897: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1918 torpediert
1903 (1898) Mount Royal 7044 BRT Swan, Hunter & Company, Newcastle 1898: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1916 versenkt
1903 (1899) Montezuma 7345 BRT Harland & Wolff, Belfast 1899: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1915 an Royal Navy verkauft (Englishman)
1903 (1897) Montrose (I) 5440 BRT Sir Raylton Dixon and Company, Middlesbrough 1897: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1903: 7094 BRT / 1914 gesunken
1903 (1897) Montcalm (I) 5498 BRT Swan, Hunter, Newcastle 1897: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1916 verkauft
1903 (1898) Monterey 5498 BRT Swan, Hunter, Newcastle 1898: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1903 gesunken
1903 (1898) Montford 5498 BRT Swan, Hunter, Newcastle 1898: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1918 torpediert und gesunken
1903 (1898) Monteagle (I) 5498 BRT Swan, Hunter, Newcastle 1897: Elder, Dempster / 1903 an CP, 6163 BRT / 1923: Belton / 1926 außer Dienst
1903 (1900) Monmouth 4078 BRT Sir Raylton Dixon and Company, Middlesbrough 1900: Elder, Dempster / 1903 an CP / 1919 verkauft
1906 Empress of Britain (I) 14191 BRT Fairfield SB & Eng., Glasgow 1924: Montroyal / 1930 außer Dienst
1906 Empress of Ireland 14191 BRT Fairfield SB & Eng. Co. Ltd., Glasgow 1914 nach Kollision gesunken
1913 Empress of Russia 16810 BRT Fairfield SB & Eng., Govan 1945 in Barrow ausgebrannt
1913 Empress of Asia 16909 BRT Fairfield SB & Eng., Govan 1942 in Singapur durch japanische Flugzeuge versenkt
1914 Missanabie 12469 BRT Barclay, Curle & Co., Glasgow 1918 torpediert und gesunken
1915 Metagama 12420 BRT Barclay, Curle & Company, Glasgow 1931 aufgelegt / 1934 zum Abbruch verkauft
1917 (1914) Empress of France (I) 18481 BRT W. Beardmore & Sons, Glasgow 1914: ex Alsatian, Allan Line / 1917 an CP / 1934 außer Dienst
1917 (1907) Marvale 11419 BRT Barclay, Curle & Company, Glasgow 1907: ex Corsican, Allan Line / 1917 an CP / 1923 gesunken
1917 (1905) Marloch 10629 BRT Workman, Clark & Company, Belfast 1905: ex Victorian, Allan Line / 1917 an CP / 1929 außer Dienst
1917 (1900) Marburn 10576 BRT W. Denny & Bros., Dumbarton 1900: ex Tunisian, Allan Line / 1917 an CP / 1928 außer Dienst
1917 (1898) Marglen 10319 BRT Harland & Wolff, Belfast 1898: ex Scotian, Allan Line / 1917 an CP / 1926 außer Dienst
1918 Melita 13972 BRT Barclay, Curle & Company, Glasgow 1925: 15186 BRT / 1935 verkauft
1918 Minnedosa 13972 BRT Barclay, Curle & Company, Glasgow 1925: 15186 BRT / 1935 verkauft
1921 (1906) Empress of Scotland (I) 24581 BRT AG "Vulcan", Stettin 1906: ex Kaiserin Auguste Viktoria Hapag / 1921 an CP / 1930 außer Dienst
1921 (1914) Empress of Australia (I) 21860 BRT AG "Vulcan", Stettin 1914: ex Tirpitz für Hapag / 1921 an CP / 1952 außer Dienst
1921 (1907) Montlaurier 17082 BRT J.C. Tecklenborg, Geestemünde 1907: ex Prinz Friedrich Wilhelm NDL / 1921 an CP / 1925: Montnairn / 1929 außer Dienst
1921 (1907) Montreal (II) 9720 BRT Blohm & Voss, Hamburg 1907: ex König Friedrich August Hapag / 1921 an CP / 1928 verkauft
1921 Montcalm (II) 16418 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1942 an Royal Navy verkauft
1922 Montclare 16318 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1942 an Royal Navy verkauft
1922 Montrose (II) 16402 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1940 torpediert und gesunken
1922 Empress of Canada (I) 21516 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1943 torpediert und gesunken
1928 Duchess of Bedford 20123 BRT J. Brown & Company, Clydebank 1948: Empress of France (II) / 1960 außer Dienst
1928 Duchess of Atholl 20119 BRT W. Beardmore & Sons, Glasgow 1942 torpediert und gesunken
1929 Duchess of York 20021 BRT J. Brown & Company, Clydebank 1943 bei Vigo nach Bombentreffer gesunken
1929 Duchess of Richmond 20123 BRT J. Brown & Company, Clydebank 1947: Empress of Canada (II) / 1953 in Barrows ausgebrannt
1930 Empress of Japan (II) 26032 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1942: Empress of Scotland (II) / 1958 verkauft
1931 Empress of Britain (II) 42348 BRT J. Brown & Company, Clydebank 1940 nach Bomben- und Torpedotreffer gesunken
1953 (1924) Empress of Australia (II) 19379 BRT Cammell Laird & Company, Birkenhead 1924: ex De Grasse, CGT / 1953 an CP / 1956 verkauft
1956 Empress of Britain (III) 25585 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1964 verkauft
1957 Empress of England 25585 BRT Fairfield SB & Eng. Company, Glasgow 1970 an Shaw, Savill & Albion verkauft
1961 Empress of Canada (III) 27284 BRT Vickers, Armstrong & Company, Newcastle 1972 an Carnival Cruise Lines verkauft

Frachtschiffe[Bearbeiten]

Jahr Name Tonnage Werft Umbenennungen und Verbleib
1915 Medora 5135 BRT k.A. 1918 torpediert und gesunken
1915 Mattawa 4928 BRT k.A. 1923: Berwyn / 1928 verkauft
1916 Miniota 4928 BRT k.A. 1917 torpediert und gesunken
1917 Methven 4700 BRT k.A. 1923: Borden / 1926 verkauft
1918 Brecon 6650 BRT k.A. 1928 verkauft
1918 Bredon 6650 BRT k.A. 1928 verkauft
1918 Bawtry 5692 BRT k.A. 1927 verkauft
1918 Bedwyn 5038 BRT k.A. 1923: Balfour / 1928 verkauft
1918 Batsford 4782 BRT k.A. 1927 verkauft
1919 Bosworth 6723 BRT k.A. 1928 verkauft
1919 Bothwell 6723 BRT k.A. 1929 aufgelegt / 1933 Abbruch
1920 Bolingbroke 6608 BRT k.A. 1929 aufgelegt / 1933 Abbruch
1923 Bruton 6224 BRT k.A. 1925 verkauft
1928 Beaverford (I) 10042 BRT k.A. 1940 im Atlantik durch dt. Panzerschiff Admiral Scheer gekapert und versenkt
1928 Beaverhill 10042 BRT k.A. 1944 gestrandet / gesunken
1928 Beaverburn (I) 9957 BRT k.A. 1940 torpediert und gesunken
1928 Beaverbrae (I) 9957 BRT k.A. 1941 torpediert und gesunken
1928 Beaverdale 9957 BRT k.A. 1941 torpediert und gesunken
1946 Beaverford (II) 9881 BRT k.A. 1962 verkauft
1946 Beaverburn (II) 9881 BRT k.A. 1960 verkauft
1946 Beaverglen 9881 BRT k.A. 1963 verkauft
1947 Beaverlake 9881 BRT k.A. 1962 verkauft
1947 Beavercove 9881 BRT k.A. 1963 verkauft
1948 (1938) Beaverbrae (II) 9034 BRT k.A. 1938: ex Huascaran, Hapag / 1948 an CP / 1954 verkauft
1952 Beaverlodge 9904 BRT k.A. 1960 verkauft
1961 Beaverfir 4539 BRT k.A. 1972 verkauft
1962 Beaverpine 4514 BRT k.A. 1971: CP Explorer (I) / 1973 verkauft
1962 Beaverelm 3959 BRT k.A. 1971 verkauft
1963 Beaverash 4529 BRT k.A. 1969 verkauft
1965 Beaveroak 6165 BRT k.A. 1970: CP Ambassador (I) / 1973 verkauft

Containerschiffe[Bearbeiten]

Folgende Teile Lebensläufe der Schiffe scheinen seit 2009 nicht mehr aktuell zu sein: zum Großteil nicht weitergeführt Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Jahr Name Tonnage Container Werft Umbenennungen und Verbleib
1971 CP Trader 15680 GT 779 TEU Cammell Laird, Birkenhead 1982 Andes Trader, 1986 San Lorenzo, 1994 Canmar Spirit, ab 12. Mai 2001 in Alang verschrottet
1978 Canmar Triumph 16680 GT 1061 TEU Namura Shipbuilding Company, Namura 1978 Seatrain Independence, 1981 Seapac Independence, 1981 Dart Americana, 1987 American Senator, 1989 CMB Marque, 1990 Canmar Triumph, 2005 CP Triumph, 2009 Mica, ab 9. August 2009 verschrottet
1978 Canmar Force 16680 GT 1061 TEU Namura Shipbuilding Company, Namura 2005: CP Force / In Dienst
1979 Canmar Conquest 16680 GT 1061 TEU Namura Shipbuilding Co. Ltd., Namura 2005: CP Conqueror / In Dienst
1979 Canmar Valour 16680 GT 1061 TEU Namura Shipbuilding Company, Namura 2005: CP Valour / vor Faial (Azoren) gestrandet; 2006 abgeschleppt, aufgegeben und gesunken
1979 Canmar Glory 16680 GT 1061 TEU Namura Shipbuilding Company, Namura 2005: CP Glory / In Dienst
1979 Canmar Victory 16680 GT 1061 TEU Namura Shipbuilding Company, Namura 2005: CP Victory / In Dienst
1995 (1985) CAST Progess 41023 GT 2100 TEU Tsuneishi Shipbuilding Corporation 1985: / 1995 CP / 2005: CP Hero / In Dienst
1995 (1983) CAST Power 32152 GT 1950 TEU Sumitomo Heavy Industries 1983: / 1995 CP / 2003 verkauft
1995 (1983) CAST Performance 32152 GT 1950 TEU Sumitomo Heavy Industries 1983: / 1995 CP / 2005: CP Endurance / In Dienst
1995 (1978) CAST Privilege 26383 GT 1737 TEU Bremer Vulkan, Vegesack 1978: / 1995 CP / 2005: CP Bravery / In Dienst
1996 Canmar Courage 33735 GT 2400 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Company, Okpo 2005: CP Performer / In Dienst
1996 Canmar Fortune 33735 GT 2400 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Company, Okpo 2005: CP Prospect / In Dienst
1997 (1987) James Lykes 39132 GT 3010 TEU Mitsui Eng. & SB Co. Ltd., Tamano 1997: Lykes Discovere / 2005: CP Diccoverer / In Dienst
1997 (1987) Genevieve Lykes 39132 GT 3010 TEU Mitsui Eng. & SB Company, Tamano 1997: Lykes Explorer / 2005: CP Explorer (II) / In Dienst
1997 (1987) Almeria Lykes 39132 GT 3010 TEU Mitsui Eng. & SB Company, Tamano 1997: Lykes Navigator / 2005: CP Navigator / In Dienst
1997 (1987) Stella Lykes 39132 GT 3010 TEU Mitsui Eng. & SB Company, Tamano 1997: Lykes Liberator / 2005: CP Liberator / In Dienst
1997 (1996) Contship Action 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 (1996) Contship Ambition 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 (1996) Contship Spirit 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 (1996) Contship Nobility 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 (1996) Contship Optimism 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 (1996) Contship Romance 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 (1996) Contship Vision 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 Contship Champion (I) 31730 GT 2758 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 1996: / 1997 CP / 2003 verkauft
1997 Lykes Falcon 22000 GT 2100 TEU k.A. In Dienst
1997 (1994) Contship Sydney 23540 GT 2078 TEU Stocznia Gdanska, Gdynia 1994: / 1997 CP / 2005: CP Dynasty / In Dienst
1997 (1995) Contship Melbourne 23540 GT 2078 TEU Stocznia Gdanska, Gdynia 1995: / 1997 CP / 2005: CP Voyager / In Dienst
1997 Contship London 26131 GT 2124 TEU China SB Corporation, Kaohsiung 2005: CP London / In Dienst
1997 (1984) Lykes Osprey 16517 GT 1160 TEU Bremer Vulkan, Vegesack 1984: / 1997 CP / In Dienst
1997 (1989) Lykes Sprinter 11000 GT 800 TEU k.A. 1989: / 1997 CP / In Dienst
1997 (1990) Lykes Raider 11000 GT 800 TEU k.A. 1990: / 1997 CP / In Dienst
1997 (1990) Lykes Winner 11000 GT 800 TEU k.A. 1990: / 1997 CP / In Dienst
1997 (1990) Lykes Inspirer 11000 GT 800 TEU k.A. 1990: / 1997 CP / In Dienst
1997 (1992) Lykes Runner 11000 GT 800 TEU k.A. 1992: / 1997 CP / In Dienst
1997 (1992) Lykes Energizer 11000 GT 800 TEU k.A. 1992: / 1997 CP / In Dienst
1998 Contship Rome 26131 GT 2124 TEU China SB Corp., Kaohsiung 2005: CP Rome / In Dienst
1998 Contship Wellington 26131 GT 2124 TEU China SB Corp., Kaohsiung 2002: Direct Kea / 2005: CP Kea / In Dienst
1998 Contship Auckland 26131 GT 2124 TEU China SB Corp., Kaohsiung 2005: CP Auckland / In Dienst
1997 Contship Washington 26131 GT 2124 TEU China SB Corp., Kaohsiung 2002: Direct Tui / 2005: CP Tui / In Dienst
1998 Canmar Pride 39174 GT 2808 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Pride / In Dienst
1998 Canmar Honour 39174 GT 2808 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Honour / In Dienst
1998 (1996) CAST Premier 33662 GT 2330 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje 1996: / 1998 CP / In Dienst
1998 (1997) Direct Condor (I) 15988 GT 1552 TEU Guangzhou-Wenchong Shipyard 1997: / 1998 CP / 2000: Lykes Trader / 2005: CP Trader / in Dienst als Hansa Stavanger
1998 (1997) Direct Jabiru (I) 15988 GT 1552 TEU Guangzhou-Wenchong Shipyard 1997: / 1998 CP / 2000 verkauft
1998 (1997) Direct Eagle 15988 GT 1552 TEU Guangzhou-Wenchong Shipyard 1997: / 1998 CP / 2000 verkauft
1998 Lykes Raven 15859 GT 1512 TEU Thyssen-Nordseewerke GmbH, Emden 2002: Lykes Pilot / 2005: CP Pilot / In Dienst
1998 Lykes Hawk 15859 GT 1512 TEU Thyssen-Nordseewerke GmbH, Emden 2005: CP Hawk / In Dienst
1998 Lykes Eagle (I) 15859 GT 1512 TEU Thyssen-Nordseewerke GmbH, Emden 2002 verkauft
2000 (1994) TMM Mexico 30971 GT 2394 TEU Astilleros Espanoles S.A., Porto Real 1994: / 2000 CP / 2005: CP Commander / In Dienst
2000 (1994) TMM Puebla 30971 GT 2394 TEU Astilleros Espanoles S.A., Porto Real 1994: / 2000 CP / 2005: CP Puebla / In Dienst
2000 (1994) TMM Sonora 30971 GT 2394 TEU Astilleros Espanoles S.A., Porto Real 1994: / 2000 CP / 2005: CP Sonora / In Dienst
2000 Direct Condor (II) 18335 GT 1718 TEU Binjiang Shipyard, Jiangsu 2005: CP Condor / In Dienst
2000 Direct Jabiru (II) 18335 GT 1718 TEU Binjiang Shipyard, Jiangsu 2005: CP Jabiru / In Dienst
2000 Direct Kestrel (II) 18335 GT 1718 TEU Binjiang Shipyard, Jiangsu 2005: CP Kestrel / In Dienst
2000 Direct Kiwi (II) 18335 GT 1718 TEU Binjiang Shipyard, Jiangsu 2005: CP Kiwi / In Dienst
2000 Lykes Eagle (II) 23652 GT 2078 TEU Stocznia Gdanska S.A., Gdynia 2005: CP Eagle / In Dienst
2001 TMM Tabasco 23652 GT 2078 TEU Stocznia Gdanska S.A., Gdynia In Dienst
2000 TMM Chiapas 23652 GT 2078 TEU Stocznia Gdanska S.A., Gdynia In Dienst
2001 (1986) Lykes Achiever 40345 GT 3266 TEU China SB Corp., Kaohsiung 1986: / 2001 CP / 2005: CP Achiever / In Dienst
2001 (1986) Lykes Ambassador 40345 GT 3266 TEU China SB Corp., Kaohsiung 1986: / 2001 CP / 2005: CP Ambassador (II) / In Dienst
2001 (1987) Lykes Challenger 40345 GT 3266 TEU China SB Corp., Kaohsiung 1986: / 2001 CP / 2005: CP Challenger / In Dienst
2001 (1987) TMM Jalisco 40345 GT 3266 TEU China SB Corp., Kaohsiung 1986: / 2001 CP / Dienst
2001 (1987) TMM Sinaloa 40345 GT 3266 TEU China SB Corp., Kaohsiung 1986: / 2001 CP / 2005: CP Sinaloa / In Dienst
2001 (1988) TMM Hermosillo 40345 GT 3266 TEU China SB Corp., Kaohsiung 1986: / 2001 CP / In Dienst
2002 Contship Aurora 46009 GT 4115 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Aurora / In Dienst
2002 Contship Australis 46009 GT 4115 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Australis / In Dienst
2002 Contship Borealis 46009 GT 4115 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Borealis / In Dienst
2002 (1991) Lykes Motivator 37474 GT 2690 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje 1991: / 2002 CP / 2005: CP Motivator / In Dienst
2002 (1997) Canmar Promise 21531 GT 2061 TEU Flender-Werft GmbH, Lübeck 1997: / 2002 CP / 2005: CP Promise / In Dienst
2002 (1998) Lykes Crusader 15864 GT 1733 TEU HDW-Deutsche Werft AG, Kiel 1998: / 2002 CP / 2005: CP Crusader / In Dienst
2002 (1999) Lykes Master 15864 GT 1733 TEU HDW-Deutsche Werft AG, Kiel 1999: / 2002 CP / 2005: CP Master / In Dienst
2002 (1997) TMM Oaxaca 11153 GT 1141 TEU Aker-MTW-Schiffswerft GmbH, Wismar 1997: / 2002 CP / In Dienst
2002 Lykes Flyer 40146 GT 3237 TEU China SB Corp., Kaohsiung In Dienst
2002 Lykes Ranger 40146 GT 3237 TEU China SB Corp., Kaohsiung In Dienst
2002 TMM Colima 40146 GT 3237 TEU China SB Corp., Kaohsiung In Dienst
2003 TMM Yucatan 40146 GT 3237 TEU China SB Corp., Kaohsiung 2005: CP Yosmite / In Dienst
2002 TMM Guanajuato 40146 GT 3237 TEU China SB Corp., Kaohsiung In Dienst
2003 Canmar Spirit 55994 GT 4402 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Spirit / In Dienst
2003 Canmar Venture 55994 GT 4402 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Co. Ltd., Okpo 2005: CP Venture / In Dienst
2003 Contship Indigo 39941 GT 4311 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje In Dienst
2003 Contship Tamarind 39941 GT 4311 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje In Dienst
2003 Lykes Provider 39941 GT 4311 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje In Dienst
2003 Lykes Delieverer 39941 GT 4311 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje In Dienst
2003 TMM Monterey 39941 GT 4311 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje In Dienst
2003 TMM Aguascelientes 39941 GT 4311 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Co. Ltd., Koje In Dienst
2003 (1994) Contship Champion (II) 35595 GT 3538 TEU Hyundai Heavy Industries Ltd., Ulsan 1994: / 2003 CP / 2005: CP Champion / In Dienst
2003 (1994) Contship Innovator 35595 GT 3538 TEU Hyundai Heavy Industries Ltd., Ulsan 1994: / 2003 CP / 2005: CP Innovator / In Dienst
2003 (1996) lykes Innovator 29115 GT 2808 TEU Hyundai Heavy Industries Ltd., Ulsan In Dienst
2003 Lykes Envoy 25407 GT 2478 TEU Aker-MTW-Schiffswerft GmbH, Wismar 2005: CP Envoy / In Dienst
2003 (1994) Lykes Racer 16915 GT 1576 TEU Hanjin Heavy Industries Ltd., Ulsan 1994: / 2003 CP / In Dienst
2003 (1994) TMM Durango 11062 GT 1048 TEU J.J. Sietas, Hamburg 1994: / 2003 CP / In Dienst
2004 (1989) TMM Campeche 35958 GT 3032 TEU Daewoo SB & Marine Eng. Company, Okpo 1989: / 2004 CP / In Dienst
2004 (1994) Lykes Pathfinder 30526 GT 2420 TEU Stocznia Gdanska, Gdynia 1994: / 2004 CP / 2005: CP Pathfinder / In Dienst
2004 (1997) TMM Hidalgo 16799 GT 1730 TEU Stocznia Gdanska, Gdynia 1997: / 2004 CP / In Dienst
2004 (1995) Lykes Commodore 11964 GT 1104 TEU Volkswerft, Stralsund 1995: / 2004 CP / 2005: CP Commodore / In Dienst
2005 (1998) CP San Francisco 25359 GT 2474 TEU Volkswerft, Stralsund 1998: / 2005 CP / In Dienst
2005 (1998) CP Los Angeles 25359 GT 2474 TEU Volkswerft, Stralsund 1998: / 2005 CP / In Dienst
2005 (1998) CP Seattle 25359 GT 2474 TEU Volkswerft, Stralsund 1998: / 2005 CP / In Dienst
2005 CP Premier 15100 GT 1600 TEU Jos. L. Meyer, Papenburg In Dienst
2005 CP Prominence 15100 GT 1600 TEU Jos. L. Meyer, Papenburg In Dienst
2005 CP Prospect 15100 GT 1600 TEU Jos. L. Meyer, Papenburg In Dienst
2006 Cp Kanha 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 2006 New Delhi Express, so in Fahrt
2006 CP Corbett 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 2006 Dubai Express, so in Fahrt
2006 CP Jasper 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 2006 Saigon Express, so in Fahrt
2006 CP Galapagos 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 2006 Lahore Express, so in Fahrt
2006 CP Dartmoor 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje 2006 Jakarta Express, so in Fahrt
2006 Rio Grande Express 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje so in Fahrt
2006 Rio De Janeiro Express 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje so in Fahrt
2006 Manila Express 42000 GT 4250 TEU Samsung SB & Heavy Ind. Company, Koje so in Fahrt
  • GT = Gross Tonnage / BRT / BRZ

Literatur[Bearbeiten]

  • William H. Miller: Post-War Canadian Pacific Liners. Empress of the Atlantic 128 S., 170 Abb., Amberley, Stroud 2013, siehe: ISBN 978-1445621371 bei OCLC WorldCat.

Webseite[Bearbeiten]