CTV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter CTV (Begriffsklärung) aufgeführt.
CTV
Senderlogo
CTV logo2.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Satellit, Kabel, DVB-T, DVB-S, DVB-C
Eigentümer: Bell Globemedia (früher: CTV Television Inc.)
Geschäftsführer: John Raisman (Präsident)
Rick Brace
Sendebeginn: 1. Oktober 1961
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Website: http://www.ctv.ca/
Liste von Fernsehsendern

CTV Television Network ist der größte englischsprachige private Fernsehsender Kanadas. Die Abkürzung „CTV“ hat keine offizielle Bedeutung, viele Kanadier interpretieren das jedoch als „Canadian Television“. Die Hauptstudios des Senders befinden sich in Toronto, Ontario, Kanada. Der Sender wird von Bell Globemedia betrieben und verfügt über mehrere regionale Studios in anderen Provinzen.

Geschichte[Bearbeiten]

1958 Die Regierung von Premierminister John Diefenbaker verabschiedete ein neues Rundfunkgesetz, mit welchem die Aufsichtsbehörde, das Board of Broadcast Governors (dem Vorgänger der heutigen Canadian Radio-Television an Telecommunications Commission) gegründet wurde. Als sich das Monopol des Canadian Broadcasting Corporation (CBC) langsam dem Ende näherte, beschloss die neue Aufsichtsbehörde die Gründung eines zweiten Sendernetzwerks einzurichten. Die Behörde schrieb Senderechte für Halifax und Montreal aus, die mit zweisprachigen Programmen in Englisch und Französisch versorgt werden sollten. Weitere Sendegenehmigungen wurden ausgeschrieben für die Städte Ottawa, Toronto, Winnipeg, Calgary, Edmonton und Vancouver, um den Einwohnern eine alternative anbieten zu können, neben dem Programmangebot von CBC.

Der neue Sender CTV Television Network startete offiziell am 1. Oktober 1961. Am 1. September 1966 stellte der Sender auf das Farbfernsehsystem um. Im Laufe der folgenden Jahre entwickelte sich der Sender zu einem Netzwerk. Mitte 1970 wurde das Sendegebiet auf ganz Kanada ausgeweitet, durch neu eröffnete regionale TV-Stationen, als auch durch die Übernahme von bestehenden regionalen Studios von CBC. In den folgenden Jahren kamen weitere regionale Studios hinzu. Seit 2003 wird das Programm im Breitbildformat 16:9 gesendet.

Programmschema[Bearbeiten]

CTV sendet Serien, TV-Shows, Filme, Dokumentationen, Nachrichten, sowie regionale Nachrichten. Montags bis freitags wird morgens das Frühstücksfernsehn Canada AM gesendet. In diesem werden aktuelle Nachrichten sowie regionale Nachrichten aus anderen Provinzteilen und weiteres Unterhaltungsprogramm ausgestrahlt. Am restlichen Vormittag werden bis zur Mittagszeit Serien und Shows gesendet.

Während der Mittagszeit werden die CTV News gesendet. Im frühen Nachmittagsprogramm werden Talkshows, Shows und Serien wie z.B. Dr.Phil. Im Vorabendprogramm werden die Abendnachrichten und weitere Serien gesendet. Zur Hauptsendezeit abends werden montags bis mittwochs immer Filme gesendet. Donnerstags bis samstags werden im Abendprogramm aktuelle Serien gesendet. Je nach Filmlänge folgt nach dem Film eine Serie. Anschließend folgen die nationalen Nachrichten die landesweit übertragen werden. Die CTV National News berichten über aktuelle Geschehnisse in Kanada, den benachbarten Vereinigten Staaten, sowie Weltweit. Daneben werden über die aktuellen Marktentwicklungen an den Börsen berichtet. Anschließend folgen Late Night Shows oder Serien.

Sonderausstrahlungen[Bearbeiten]

CTV war einer der Sender, der im Jahr 2005 die in Kanada ausgeschriebenen Ausstrahlungsrechte für die Berichtserstattungen der Vancouver 2010 Winter Olympics und für die Olympischen Spiele 2012 in London gewonnen hat. Weitere Sender die bei den Ausstrahlungsrechte gewannen waren Rogers Sportsnet, The Sports Network und der französisch sprachige Fernsehsender Réseau des sports.

Am 2. Juli 2005 übertrug der Sender 20 Stunden lang das Live-8-Konzert, welches von über 10,5 Millionen Menschen angesehen wurde. Es wurde somit auch gleich dass meistgesehene Fernsehprogramm in der kanadischen Geschichte.

Der Sender überträgt auch die jährlich stattfindende Events wie die Vergabe der Emmys und der Oscars sowie die des Toronto International Film Festival.

CTV HD[Bearbeiten]

Der Sender stellt alle seine Sender auf das neue High Definition Television (HD-TV) um. Bisher senden folgende Sender auf HD:

Slogans[Bearbeiten]

  • 1966: The Colour Network
  • 1967: It’s Happening on CTV
  • 1974: For Those Who Want It All
  • 1987: CTV Entertains You
  • 1988: The Choice of Canadians
  • 1990: Tuned In To You
  • 1998–2003: Canadian Television
  • 2004–2005: Canada’s Watching
  • 2006: Canada’s Number One Network
  • 2010: Naturally CTV

Serien[Bearbeiten]

US-amerikanische[Bearbeiten]

Eigenproduktionen[Bearbeiten]

Sendestationen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Webseite (englisch)