Caderousse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caderousse
Wappen von Caderousse
Caderousse (Frankreich)
Caderousse
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Avignon
Kanton Orange-Ouest
Gemeindeverband Communauté de communes des Pays de Rhône et Ouvèze.
Koordinaten 44° 6′ N, 4° 45′ O44.1036111111114.7569444444444Koordinaten: 44° 6′ N, 4° 45′ O
Höhe 23–40 m
Fläche 32,39 km²
Einwohner 2.736 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km²
Postleitzahl 84860
INSEE-Code
Website http://www.caderousse.fr/

Das Strebewerk an der Kirche Saint-Michel
.

Caderousse ist eine französische Gemeinde mit 2736 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vaucluse in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Avignon und zum Kanton Orange-Ouest.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 1654 1667 2027 2007 2260 2496 2727

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Michel
  • Ruine der Burg der Familie Ancezune (16. Jahrhundert)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Benoit Tranquille Berbiguier (1782-1838), Flötist und Komponist, geboren in Caderousse
  • Emmanuel Marie Pierre de Gramont (1783-1841), 6. Duc de Caderousse, Marquis de Vachères et de Codolet,

Literatur[Bearbeiten]

  • Jules Courtet: Dictionnaire géographique, géologique, historique, archéologique et biographique du département du Vaucluse. Avignon 1876.
  • Robert Bailly: Dictionnaire des communes du Vaucluse. Éd. A. Barthélemy, Avignon 1986, ISBN 2-903044-27-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Caderousse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien