Cadillac Fleetwood Brougham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cadillac
Cadillac Fleetwood Brougham (1980–1986)

Cadillac Fleetwood Brougham (1980–1986)

Fleetwood Brougham
Produktionszeitraum: 1974–1986
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
4,1–8,2 Liter
(93–160 kW)
Dieselmotoren:
5,7 Liter
(78–93 kW)
Länge: 5613–5944 mm
Breite:
Höhe:
Radstand: 3084–3378 mm
Leergewicht: 1733–2375 kg
Vorgängermodell: Cadillac Sixty Special
Nachfolgemodell: Cadillac Fleetwood

Der Cadillac Fleetwood Brougham ist ein von 1974 bis 1986 produziertes Pkw-Modell der US-amerikanischen Fahrzeugmarke Cadillac.

Modellgeschichte[Bearbeiten]

Mit dem Modelljahr 1975 gab Cadillac den seit 1938 benutzten Traditionsnamen Sixty Special auf und benannte das Modell in Fleetwood Brougham um.

Beim Fleetwood Brougham handelte es sich um eine luxuriöser ausgestattete Version der DeVille-Limousine auf längerem Radstand (anfangs 337,8 statt 330,2 cm) bei ansonsten unveränderter Technik (Hinterradantrieb, starre Hinterachse, 8,2-Liter-V8 mit Vierfachvergaser (193 PS) oder Einspritzung (218 PS)).

Zum Modelljahr 1977 wurden sämtliche Cadillac-Modelle (mit Ausnahme von Seville und Eldorado) verkleinert, behielten aber Hinterradantrieb. Von diesem Zeitpunkt an teilten sich DeVille und Fleetwood Brougham den Radstand (308,6 cm). Den Antrieb übernahm nun ein Siebenliter-V8 (183 PS mit Vergaser, 198 PS mit Einspritzung), die Kraftübertragung weiterhin die Turbo-Hydramatic-Dreigangautomatik.

Zum Modelljahr 1980 erfolgte ein kleines Facelift mit etwas flacherer Frontpartie, was die Aerodynamik verbessern und damit den Benzinverbrauch senken sollte. Zugleich wurde der Siebenliter durch einen Sechsliter-V8 ersetzt; auf Wunsch war auch der von Oldsmobile gefertigte Diesel-V8 mit 5,7 Litern Hubraum lieferbar. Erstmals war der Fleetwood Brougham auch als zweitüriges Coupé erhältlich.

Nur 1981 zählte der modulare, sogenannte V8-6-4-Motor mit 6 Litern Hubraum und Zylinderabschaltung zur Serienausstattung; auf Wunsch ließ sich auch ein 4,1-Liter-V6 oder weiterhin der Diesel ordern. Ab 1982 gehörte ein neuer, von Cadillac selbst entwickelter 4,1-Liter-V8 zur Grundausstattung und der V6 entfiel wieder.

Als zum Modelljahr 1985 der Fleetwood (gemeinsam mit dem Cadillac DeVille) erneut verkleinert und auf Frontantrieb umgestellt wurde, wurde der bisherige Fleetwood Brougham als eigenständiges Modell im Cadillac-Sortiment weitergeführt und ab Modelljahr 1987 einfach Cadillac Brougham genannt. 1986 entfielen das Fleetwood Brougham Coupé und der Dieselmotor; der 4,1-Liter-V8 wurde durch einen Fünfliter-Motor (307 cui) von Oldsmobile ersetzt.

Das große Modell mit Hinterradantrieb blieb bis 1992 in Produktion und wurde im Herbst 1992 durch den wieder auf Hinterradantrieb umgestellten Cadillac Fleetwood auf der General Motors-D-Plattform abgelöst, der mit dem Chevrolet Caprice der Zeit verwandt war.


Daten Cadillac Fleetwood Brougham (1975–1986)
Modelljahr Hubraum (cm³) Leistung (PS) Radstand (cm) Länge (cm) Leergewicht (kg) Preis (US-$) Stückzahl
1975  8194 193–218 337,8 594,4 2375 10.414 18.755
1976  8194 193–218 337,8 594,4 2361 10.935 24.500
1977  6966 183–198 308,6 561,8 1966 11.546 28.000
1978  6966
5737 (Diesel)
183–198
127
308,6 561,8 1954 12.292 36.800
1979  6966
5737 (Diesel)
183–198
127
308,6 561,8 1925 13.446 42.200
1980  6032
5737 (Diesel)
152
106
308,4 561,3 1823 14.927 31.959
1981  6032
5737 (Diesel)
4130 (V6)
142
106
127
308,4 561,3 1746 15.777 nicht bekannt
1982  4081 (V8)
5737 (Diesel)
4130 (V6)
127
106
127
308,4 561,3 1733 17.931 nicht bekannt
1983  4081 (V8)
5737 (Diesel)
137
106
308,4 561,3 1806 18.688 nicht bekannt
1984  4081 (V8)
5737 (Diesel)
137
106
308,4 561,3 1806 19.942 nicht bekannt
1985  4081 (V8)
5737 (Diesel)
137
106
308,4 561,3 1754 21.219 61.296
1986  5031 142 308,4 561,3 1787 21.265 49.115

Quellen[Bearbeiten]

  • Sieber, Mary und Buttolph, Ken: Standard Catalog of Cadillac 1903-1990. Krause Publications, Iola 1991, ISBN 0-87341-174-9.