Cadillac Series 70

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cadillac
Cadillac Series 70 Convertible Coupe (zweitüriges Cabriolet, 1937)

Cadillac Series 70 Convertible Coupe (zweitüriges Cabriolet, 1937)

Series 70
Produktionszeitraum: 1936–1937
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine, Coupé, Cabriolet
Motoren: Ottomotor:
5,7 Liter (99 kW)
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand: 3327 mm
Leergewicht:
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Cadillac Series 70 war ein 1936/37 vom US-amerikanischen Automobilhersteller Cadillac angebotenes Modell.

Modellgeschichte[Bearbeiten]

Im Modelljahr 1936 ordnete Cadillac sein Modellprogramm neu und gliederte es in die Typen Series 60 (V8, Karosserien von Fisher Bodies), Series 70 und 75 (V8, Karosserien von Fleetwood), Series 80 und 85 (V12, Fleetwood-Karosserien) sowie den Series 90 (V16, Fleetwood-Karosserien).

Die Serie 70 umfasste auf einem Radstand von 332,7 cm vier Modelle: zweisitziges Coupé und Cabriolet, Touring Sedan (Limousine) und Convertible Sedan (viertüriges Cabriolet). Der ebenfalls 1936 neu erschienene 90°-V8 mit einem Hubraum von 5,7 Litern und 135 PS Leistung besaß stehende Ventile.

In zwei Jahren entstanden insgesamt 9480 Exemplare des Series 70 (inklusive 75).

Daten[Bearbeiten]

Daten Cadillac Series 70 (1936/37)
Modelljahr Hubraum (cm³) Leistung (PS) Radstand (cm) Preis (US-$) Stückzahl
1936  5671 135 332,7 2445–2745 5248
1937  5671 135 332,7 2445–2795 4232

Quellen[Bearbeiten]

  • Mary Sieber, Ken Buttolph: Standard Catalog of Cadillac 1903-1990. Krause Publications, Iola 1991, ISBN 0-87341-174-9, hier: S. 210ff.