Caja Laboral

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptsitz der Genossenschaftsbank in Arrasate
Filiale der Caja Laboral in Zumaia

Die Caja Laboral (vollständiger Name Caja Laboral Popular Sociedad Cooperativa de Crédito) ist eine spanische Kreditgenossenschaft mit Hauptsitz in Arrasate, einer Stadt im Baskenland.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bank wurde 1959 auf Anregung des katholischen Priesters José María Arizmendiarrieta gegründet, um die Genossenschaftsbewegung im Baskenland zu unterstützen. Die Kreditgenossenschaft gehört zur weltgrößten Genossenschaft Mondragon Corporation, die heute als weltweit agierender Konzern aufgestellt ist.

Unternehmenskennzahlen[Bearbeiten]

Die Bilanzsumme belief sich im Jahr 2009 auf 20,962 Milliarden Euro. Die Caja Laboral besitzt 404 Filialen in Nord- und Zentralspanien. Bei der Caja Laboral waren 2009 2417 Mitarbeiter beschäftigt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]