Cal Clutterbuck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Cal Clutterbuck Eishockeyspieler
Cal Clutterbuck
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. November 1987
Geburtsort Welland, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #22
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 3. Runde, 72. Position
Minnesota Wild
Spielerkarriere
2003–2005 Toronto St. Michael’s Majors
2005–2007 Oshawa Generals
2007–2013 Minnesota Wild
seit 2013 New York Islanders

Cal Clutterbuck (* 18. November 1987 in Welland, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2013 bei den New York Islanders in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Clutterbuck spielte während seiner Juniorenzeit in der Ontario Hockey League für die Toronto St. Michael’s Majors und Oshawa Generals. Er nahm 2004 am U18 Junior World Cup und 2005 an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft in Tschechien teil, wo er mit der kanadischen Nationalmannschaft die Silbermedaille gewann. 2006 wurde er im NHL Entry Draft in der dritten Runde und 72. Stelle insgesamt von den Minnesota Wild ausgewählt.

Am 27. Mai 2007 unterzeichnete er einen Vertrag mit den Minnesota Wild. Zunächst kam er für die Houston Aeros, dem Farmteam der Wild, in der American Hockey League zum Einsatz. Nach einer Verletzung von Pavol Demitra wurde er in den Kader der Wild berufen und absolvierte am 28. Oktober 2007 gegen die Colorado Avalanche sein erstes Spiel in der NHL. Bei den Wild konnte er sich jedoch erst in der folgenden Saison durchsetzen. Am 24. November 2008 erzielte er gegen die Washington Capitals sein erstes Tor in der NHL.

Clutterbuck hielt für drei Spielzeiten den seit 2005 erhobenen NHL-Rekord für die meisten Hits in einer Saison. Mit 356 Bodychecks übertraf er in der Spielzeit 2008/09 den bestehenden Bestwert von Dustin Brown. In der Saison 2011/12 überbot allerdings Matt Martin Clutterbucks Rekord mit 374 Hits.

Ende Juni 2013 wurde er gemeinsam mit einem Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2013 im Austausch für Nino Niederreiter zu den New York Islanders transferiert.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Clutterback im Trikot der Wild (2009)
Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003/04 Toronto St. Michael’s Majors OHL 60 4 7 11 112 18 3 5 8 20
2004/05 Toronto St. Michael’s Majors OHL 38 10 6 16 55
2004/05 Oshawa Generals OHL 27 9 9 18 42
2005/06 Oshawa Generals OHL 66 35 33 68 139
2006/07 Oshawa Generals OHL 65 35 54 89 153 9 8 5 13 21
2007/08 Houston Aeros AHL 73 11 13 24 97 5 0 0 0 14
2007/08 Minnesota Wild NHL 2 0 0 0 0
2008/09 Houston Aeros AHL 2 0 0 0 0
2008/09 Minnesota Wild NHL 78 11 7 18 76
2009/10 Minnesota Wild NHL 74 13 8 21 52
2010/11 Minnesota Wild NHL 76 19 15 34 79
2011/12 Minnesota Wild NHL 74 15 12 27 103
2012/13 Minnesota Wild NHL 42 4 6 10 27 5 1 1 2 4
2013/14 New York Islanders NHL 73 12 7 19 50
OHL gesamt 256 93 109 202 501 27 11 10 21 41
AHL gesamt 75 11 13 24 97 5 0 0 0 14
NHL gesamt 419 74 55 129 387 5 1 1 2 4

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2004 Kanada Ontario U17-WHC 6 3 0 3 4
2005 Kanada U18-WM 6 1 1 2 8
2011 Kanada WM 7 0 1 1 4
Junioren gesamt 12 4 1 5 12
Herren gesamt 7 0 1 1 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cal Clutterbuck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien