Calamine (Stoffgemisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezeichnet das Stoffgemisch nach INCI-Nomenklatur. Für das Gemenge in der Mineralogie siehe Kalamin.
Allgemeine Angaben
Name Calamine (INCI)
CAS-Nummer 8011-96-9
ATC-Code D02AB
Aussehen hellrosa bis leicht rosa-bräunliches Pulver
Wirkstoffklasse Adsorbens

Calamine (englisch; sprich: ˈkæləˌmaɪn) ist mit einer kleinen Menge Eisen(III)-oxid eingefärbtes Zinkoxidpulver. Die Mischung wird in der Kosmetik verwendet[1] sowie auch arzneilich in Zubereitungen für die Haut.

Zinkoxid wirkt zusammenziehend (adstringierend), trocknend und leicht antiseptisch. Kosmetisch ist darüber hinaus die abdeckende Wirkung bedeutsam. Die Einfärbung mit Eisen(III)-oxid dient der hautfarbenen Abtönung. „Calamine Lotion“ ist eine mit der Zinkoxidschüttelmixtur vergleichbare Lotion und wurde durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unentbehrliches Arzneimittel zur Behandlung von Juckreiz eingestuft.

Calamine USP[2] enthält gemäß der Spezifikation im US-amerikanischen Arzneibuch (USP) mindestens 98,0 % Zinkoxid (ZnO). Die USP beschreibt auch eine Rezeptur für eine Calamine-haltige Lotio (Calamine Lotion USP). Das im britischen Arzneibuch (BP) aufgeführte Calamine BP[3] hingegen ist als mit Eisen(III)-oxid eingefärbtes basisches Zinkcarbonat (2 ZnCO3·3 Zn(OH)2) definiert. Basisches Zinkcarbonat weist ähnliche Anwendungseigenschaften auf wie Zinkoxid. Die BP beschreibt ferner verschiedene Calamine-Zubereitungen (Creme, Salbe, Lotio) zur Anwendung auf der Haut.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2006/257/EC: Commission Decision of 9 February 2006 amending Decision 96/335/EC establishing an inventory and a common nomenclature of ingredients employed in cosmetic products.
  2. USP-NF 2011 (United States Pharmacopeia 34 /National Formulary 29), U.S. Pharmacopeia Convention. S. 2117.
  3. The British Pharmacopoeia 2010, British Pharmacopoeia Commission. Hrsg: TSO (The Stationery Office). S. 323.