Calasiao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Calasiao
Lage von Calasiao in der Provinz Pangasinan
Karte
Basisdaten
Region: Ilocos-Region
Provinz: Pangasinan
Barangays: 24
Distrikt: 1. Distrikt von Pangasinan
PSGC: 015517000
Einkommensklasse: unbekannt (1-6)
Haushalte: 15.020
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 91.109
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 1706 Einwohner je km²
Fläche: 53,4 km²
Koordinaten: 16° 1′ N, 120° 22′ O16.016666666667120.36666666667Koordinaten: 16° 1′ N, 120° 22′ O
Geographische Lage auf den Philippinen
Calasiao (Philippinen)
Calasiao
Calasiao

Calasiao ist eine Stadtgemeinde in der philippinischen Provinz Pangasinan.

Geschichte[Bearbeiten]

Poblacion

1592 wurde die kleine Siedlung Calasiao mit den benachbarten Siedlungen (z.B. Nalsian, Gabon, Dinalaoan) vereinigt, um die Stadtgemeinde Calasiao zu bilden.

Augustiner und Dominikaner missionierten die Ureinwohner, welche dann meist zum römisch-katholischen Glauben konvertierten. Bereits 1596 wurde in Calasiao das Kloster San Pablo de Calasiao gebaut, welches sich heute noch im Stadtzentrum befindet.

Heute wächst die Bevölkerung in der Stadtgemeinde rasch an, was eventuell bald zu einer Stadternennung führt.

Kultur und Sprache[Bearbeiten]

Der überwiegende Teil der Bevölkerung spricht sowohl die Pangasinan-Sprache als auch Tagalog. Weiter werden auch Ilokano und teilweise Englisch gesprochen.

Baranggays[Bearbeiten]

Calasiao ist in die folgenden 24 Baranggays aufgeteilt:

  • Ambonao
  • Ambuetel
  • Banaoang
  • Bued
  • Buenlag
  • Cabilocaan
  • Dinalaoan
  • Doyong
  • Gabon
  • Lasip
  • Longos
  • Lumbang
  • Macabito
  • Malabago
  • Mancup
  • Nagsaing
  • Nalsian
  • Poblacion East
  • Poblacion West
  • Quesban
  • San Miguel
  • San Vicente
  • Songkoy
  • Talibaew


Rathaus

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Calasiao – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien