Calciumbenzoat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Calciumbenzoat
Allgemeines
Name Calciumbenzoat
Andere Namen

E 213

Summenformel C14H10CaO4
CAS-Nummer 2090-05-3
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 282,30 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,44 g·cm−3[1]

Löslichkeit

schlecht in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Calciumbenzoat ist ein Calciumsalz der Benzoesäure und wird als künstliches Konservierungsmittel für Lebensmittel genutzt. Es wird als Lebensmittelzusatzstoff E 213 bezeichnet.

Calciumbenzoat wird vor allem bei der Herstellung von Gemüsekonserven genutzt. Insbesondere für die Konservierung von Essiggemüse wie Gewürzgurken, saurem Obst und Fruchtsaftkonzentraten. Daneben wird es für die Haltbarmachung von Mayonnaise genutzt.

Als allergieauslösender Stoff verliert Calciumbenzoat an Bedeutung, da alternative Konservierungsmittel verwendet werden. Für die Konservierung von Tierfutter ist es ungeeignet, da es für Katzen giftig und bereits in geringen Mengen tödlich ist.[3][4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Joachim Rose: Küchenbibel – Enzyklopädie der Kulinaristik. Tre Torri Verlag, ISBN 978-3-937963-41-9

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c MSDS bei GFS CHEMICALS
  2. a b c Datenblatt Calciumbenzoat bei AlfaAesar, abgerufen am 26. März 2010 (JavaScript erforderlich)..
  3. E213 Calciumbenzoat. food-detektiv.de. Abgerufen am 1. Juli 2012.
  4. Lexikon der Zusatzstoffe: Calciumbenzoat - E 213. zusatzstoffmuseum.de. Abgerufen am 1. Juli 2012.