Caledonia-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Caledonia-Klasse
Stapellauf der HMS Trafalgar
Stapellauf der HMS Trafalgar
Übersicht
Typ Linienschiff
Einheiten 9
Dienstzeit

25. Juni 1808 – 1918

Technische Daten
Länge

62 m

Breite

16,31 m

Tiefgang

7,06

Antrieb

Segel

Bewaffnung
  • 32 x 32-Pfünder
  • 34 x 24-Pfünder
  • 34 × 18-Pfünder
  • 8 x 12-Pfünder
  • 12 × 32-Pfünder Karronaden
  • 12 × 18-Pfünder Karronaden

Die Caledonia-Klasse bestand aus neun Linienschiffen erster Klasse mit 120 Kanonen, die von Sir William Rule für die Royal Navy entworfen wurde. Ursprünglich wurde ein zehntes Schiff (HMS Royal Frederick) geordert, welche 1833 als HMS Queen und nach einem anderen Entwurf gebaut vom Stapel lief.

Varianten[Bearbeiten]

Die Bewaffnung der ersten drei Schiffe dieser Klasse blieb gleich, mit Ausnahme einer Feuerkrafterhöhung, indem sechs 18-Pfünder statt nur zwei auf dem Poopdeck installiert wurden. Die Bewaffnung des vierten Schiffes, der HMS Royal George, wurde signifikant verändert: Zwei der 32-Pfünder auf dem unteren Kanonendeck wurden durch zwei 68-Pfund Karronaden ersetzt und alle Kanonen auf dem mittleren und oberen Kanonendeck wurden mit derselben Anzahl an 32-Pfünder ausgetauscht. Vier der ursprünglich sechs 12-Pfünder auf dem Quarterdeck wurden ebenfalls zu 32-Pfündern und die übrigen zwei wurden zu 18-Pfündern verbessert. Dagegen wurden zwei 12-Pfünder auf dem Vorschiff sowie die Karronaden auf dem Poopdeck entfernt.

Die übrigen fünf Schiffe wurden als eine etwas verbreiterte Version gebaut, diese Unterklasse wurde auf dieselbe Weise bewaffnet wie die letzte Standardversion, die HMS Royal George. Außer der HMS Caledonia selbst wurden alle anderen Schiffe zu dampfgetriebenen Kriegsschiffen mit Schraubenantrieb umgerüstet.

Decks Bewaffnung der ersten drei Schiffe Bewaffnung der übrigen sechs Schiffe
unteres Kanondeck 32 × 32-Pfünder 30 × 32-Pfünder, 2 × 68-Pfünder Karronaden
mittleres Kanondeck 34 × 24-Pfünder 34 × 32-Pfünder
oberes Kanonendeck 34 × 18-Pfünder 34 × 32-Pfünder
Quarterdeck 6 × 12-Pfünder, 10 × 32-Pfünder Karronaden 2 × 18-Pfünder, 14 × 32-Pfünder Karronaden
Vorschiff 2 × 12-Pfünder, 2 × 32-Pfünder Karronaden 2 × 32-Pfünder Karronaden
Poopdeck 2 × 18-Pfünder Karronaden

Schiffe[Bearbeiten]

Standardgruppe[Bearbeiten]

Bauwerft: Plymouth Dockyard
Bestellung: 19. Januar 1797
Kiellegung: 1. Januar 1805
Stapellauf: 25. Juni 1808
Schicksal: 1875 abgewrackt
Bauwerft: Plymouth Dockyard
Bestellung: 11 Juni. 1812
Kiellegung: Dezember 1813
Stapellauf: 20. Oktober 1820
Schicksal: 1869 abgewrackt
Bauwerft: Chatham Dockyard
Bestellung: 6. Januar 1812
Kiellegung: 17. Juli 1815
Stapellauf: 12. April 1823
Schicksal: 1873 abgewrackt
Bauwerft: Chatham Dockyard
Bestellung: 2. Juni 1819
Kiellegung: Juni 1823
Stapellauf: 22. September 1827
Schicksal: 1875 verkauft

Verbreiterte Gruppe[Bearbeiten]

Bauwerft: Portsmouth Dockyard
Bestellung: 12. Februar 1823
Kiellegung: Januar 1827
Stapellauf: 22. September 1832
Schicksal: 1875 verkauft
Bauwerft: Pembroke Dockyard
Bestellung: 30. Dezember 1823
Kiellegung: Oktober 1825
Stapellauf: 2. April 1833
Schicksal: 1899 abgebrannt
Bauwerft: Chatham Dockyard
Bestellung: 9 September 1823
Kiellegung: March 1827
Stapellauf: 10 June 1833
Schicksal: Burnt, 1918
Bauwerft: Plymouth Dockyard
Bestellung: 2. Juni 1819
Kiellegung: Mai 1827
Stapellauf: 27. August 1840
Schicksal: 1883 verkauft
Bauwerft: Woolwich Dockyard
Bestellung: 22. Februar 1825
Kiellegung: November 1829
Stapellauf: 21. Juni 1841
Schicksal: 1906 verkauft

Literatur[Bearbeiten]

  • Brian Lavery: The Ship of the Line – Volume 1: The development of the battlefleet 1650–1850. Conway Maritime Press, 2003, ISBN 0-85177-252-8.
  • David Lyon und Rif Winfield: The Sail and Steam Navy List: All the Ships of the Royal Navy 1815–1889. , Chatham Publishing, London, 2004, ISBN 1-86176-032-9.