California Shenandoah Valley AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
California Shenandoah Valley AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1982, überarbeitet 1987[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Kalifornien, Sierra Foothills AVA
Anerkannte Anbaufläche: 4.050 Hektar (10.000 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 810 Hektar (2.000 acre)[2]
Rebsorten: Alicante Bouschet, Barbera, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Carignan, Chardonnay, Grenache, Merlot, Mourvèdre, Muscat Canelli, Nebbiolo, Orange Muscat, Petite Sirah, Roussanne, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Sémillon, Syrah, Verdelho, Viognier, Zinfandel[2]
Anzahl Weinbaubetriebe: 16[2]

California Shenandoah Valley AVA (anerkannt seit dem 28. Dezember 1982) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet liegt in den Verwaltungsgebieten Amador County und El Dorado County, östlich von Sacramento. Das Weinbaugebiet liegt zu Füßen der Sierra Nevada Mountains, südlich der El Dorado AVA.

Erste Rebflächen wurden während des Kalifornischen Goldrauschs ab 1848 angelegt. In den 1970er Jahren begann das bekannte Weingut Sutter Home Winery mit der Abfüllung von Zinfandel aus California Shenandoah Valley Trauben. Neben dem Zinfandel ist die Syrah die bedeutendste Rebsorte.[2]

Im Bundesstaat Virginia gibt es ebenfalls ein Weinbaugebiet mit dem Namen Shenandoah Valley AVA.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.37 California Shenandoah Valley." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 7. Januar 2008.
  2. a b c d e Appellation America (2007). "Shenandoah Valley (CA) (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 7. Januar 2008.

Literatur[Bearbeiten]