Calista Flockhart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flockhart 2009 beim Festival des amerikanischen Films in Deauville

Calista Kay Flockhart (* 11. November 1964 in Freeport, Illinois) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Aufgewachsen ist Flockhart im US-Bundesstaat New York, da ihre Eltern mit ihr von Iowa über Minnesota nach New Jersey gezogen waren. Nach ihrem Highschool-Abschluss studierte sie an der Rutgers University in New Jersey Schauspiel und machte dort ihren Bachelor. Nach Engagements am Broadway, wo sie unter anderem in dem Tennessee Williams-Stück Glasmenagerie spielte, bekam sie ihre ersten größeren Filmrollen, darunter 1996 The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel und 1997 American Dreamer – Charmante Lügner.

Flockhart eben dort mit ihrem heutigen Ehemann Harrison Ford

Der große Durchbruch gelang ihr 1997 in der Rolle der Ally McBeal in der gleichnamigen Fernsehserie. Der große Quotenerfolg lief bis 2002. Flockhart war 1998, 1999 und 2001 für einen Emmy nominiert. 1998 bekam sie für ihre Rolle den Golden Globe und 2000 den People’s Choice Award. 1998, 2000 und 2001 wurde sie zusammen mit dem Ensemble mit dem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet. Seitdem ist ihre Karriere etwas ins Stocken geraten. Von September 2006 bis Frühjahr 2011 war sie in der von ABC ausgestrahlten Serie Brothers & Sisters zu sehen. Darin spielte sie als Tochter von Sally Field und als Schwester von Rachel Griffiths wiederum eine Hauptrolle.

Flockhart, die einen Adoptivsohn (* 2001) hat, lebt seit 2002 mit dem Schauspielkollegen Harrison Ford zusammen, mit dem sie seit dem 15. Juni 2010 verheiratet ist.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Calista Flockhart – Sammlung von Bildern