call for papers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der englischsprachige Ausdruck call for papers (dt. „Aufruf, Artikel einzureichen“) oder call for participation (dt. „Aufruf zur Mitwirkung“) ist eine Aufforderung, Artikel oder andere Beiträge zur Veröffentlichung einzureichen.

Ein call for papers wird zumeist im Vorfeld einer wissenschaftlichen Konferenz oder einer Ausgabe einer wissenschaftlichen Zeitschrift verbreitet. Er enthält Angaben über den Themenbereich der einzureichenden wissenschaftliche Arbeiten, Anforderungen an das Format, den Weg der Einreichung und die Einreichungsfrist. Dieser Aufruf wird im ersten Rundschreiben (mindestens einige Monate vor der Tagung) veröffentlicht, heute meist auch über die Website der Veranstalter, Rund-E-Mail und Fachzeitschriften.

Für die eingereichten Beiträge ist eine Zusammenfassung des Referats (bzw. bei Postersessions der geplanten Präsentation) zu verfassen.

Weblinks[Bearbeiten]