Calliano (Trentino)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Calliano
Kein Wappen vorhanden.
Calliano (Italien)
Calliano
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Koordinaten: 45° 56′ N, 11° 5′ O45.93333333333311.083333333333Koordinaten: 45° 56′ 0″ N, 11° 5′ 0″ O
Fläche: 17,44 km²
Einwohner: 1.741 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 100 Einw./km²
Postleitzahl: 38060
Vorwahl: 0464
ISTAT-Nummer: 022035
Website: http://www.comune.calliano.tn.it/

Calliano (deutsch veraltet Roßbach) ist eine Gemeinde mit 1741 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) und liegt im Trentino im Vallagarina. Als strategisch wichtiger Punkt des mittleren Etschtals war es Schauplatz blutiger Schlachten.

Am 10. August 1487 griffen die Tiroler Truppen unter dem elsässischen Landsknechtsführer Friedrich Kappler bei Calliano das venezianische Heer an, das gerade über eine Bootsbrücke die Etsch überschritt. Der Führer des venezianischen Heeres, Roberto da San Severino, ertrank im Fluss.[2]

Weitere Gefechte um Calliano fanden im Zuge des Ersten Koalitionskrieges zwischen September und November 1796 statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. 'Die Schlacht bei Calliano 1487' auf www.tirol.gv.at/.../landesarchiv (PDF; 21 kB)