Callie Khouri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Callie Khouri (2013)

Callie Khouri (eigentlich: Carolyn Ann Khouri; * 27. November 1957 in San Antonio, Texas, USA) ist eine US-amerikanische Drehbuchautorin, Filmregisseurin und Filmproduzentin.

Leben[Bearbeiten]

Callie Khouri wuchs sowohl in ihrem Heimatstaat Texas, aber auch in Kentucky auf. Zunächst plante sie, Landschaftsarchitektur zu studieren, und inskripierte darauf an der Purdue University. Doch Khouri war schnell klar, dass sie es beim Film versuchen wollte, so dass sie 1982 nach Los Angeles zog, um Drama am dortigen Strasburg Institute zu studieren.

In den ersten Jahren ihrer Karriere arbeitete Khouri als Assistentin bei der Produktion verschiedener Musikvideos, bis ihr erst 1991 über Nacht der Durchbruch gelang. Für das Filmdrama Thelma & Louise, das gleichzeitig ihr Filmdebüt als Autorin und Produzentin darstellen sollte, wurde sie 1992 sowohl mit dem Oscar aber auch dem Golden Globe Award ausgezeichnet. 2002 feierte Khouri mit der Filmkomödie Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern auch ihr Debüt als Spielfilmregisseurin.

2004 war Khouri eine potenzielle Kandidatin für den Posten des Regisseurs von Harry Potter und der Gefangene von Askaban, unterlag jedoch dem Mexikaner Alfonso Cuarón. Seit 2012 ist sie als Drehbuchautorin und Regisseurin an der ABC-Serie Nashville beteiligt.

Sie war seit Mai 1990 mit dem Filmproduzenten David W. Warfield verheiratet. Im Jahr 2006 heiratete sie in zweiter Ehe den Musikproduzenten T-Bone Burnett.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Callie Khouri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien