Calm Before the Storm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Calm Before the Storm
Studioalbum von Venom
Veröffentlichung Januar 1987
Label Filmtrax UK
Format LP, MC, CD
Genre Heavy Metal

Besetzung

Produktion Nick Tauber
Chronologie
Eine kleine Nachtmusik
(1985)
Calm Before the Storm Prime Evil
(1989)

Calm Before the Storm ist das fünfte Studioalbum der britischen Metal-Band Venom.

Entstehung[Bearbeiten]

Im Jahr 1986 verließ Gitarrist Mantas die Band, worauf Cronos und Abaddon die beiden neuen Gitarristen Mykus und James Clare ins Line-Up holten. Laut Cronos war dies die Zeit der Band, um zu experimentieren. Also gingen die vier Bandmitglieder an ein neues Werk, Calm Before the Storm, welches ursprünglich unter dem Namen Fire auf den Markt kommen sollte. Das Lied Fire wurde 1988 als Single veröffentlicht.

Musikalischer Stil[Bearbeiten]

Das Album unterscheidet sich von den früheren Venom-Alben, wie Black Metal oder Welcome to Hell. Es ist strukturierter im Aufbau und, da die Band nun ein Quartett war, konnte man komplexere Musik einbauen, zum Beispiel zwei-stimmige Soli oder Lead-Gitarren. Außerdem wirkte der Gesang Cronos' nicht mehr so rau und verbraucht, wie auf früheren Werken, sondern melodischer und etwas höher. Die etwas kommerziellere Ausrichtung wurde der Band von einigen ihrer Fans vorgeworfen.[1]

Im Nachhinein bereute Cronos, das Album zusammen mit Abaddon aufgenommen und als Venom-Album veröffentlicht zu haben. Mykus und James Clare seien fähige Gitarristen, jedoch eher auf das Spielen und nicht, wie Mantas, die Erzeugung von Lärm und Venoms Auftreten auf der Bühne bedacht. Er habe damals professioneller werden wollen, hätte die Band jedoch nach Eine kleine Nachtmusik auflösen sollen. Calm Before the Storm sei kein Venom-Album.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Black Christmas – 2:57
  2. The Chanting of the Priests – 4:23
  3. Metal Punk – 3:22
  4. Under a Spell – 4:09
  5. Calm Before the Storm – 4:13
  6. Fire – 2:42
  7. Krackin’ Up – 2:14
  8. The Beauty and the Beast – 3:49
  9. Deadline – 3:16
  10. Gypsy – 2:25
  11. Muscle – 2:42

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frank Stöver: Venom. In: Voices from the Darkside, Nr. 9, 1996, S. 16.
  2. Frank Stöver: Venom. In: Voices from the Darkside, Nr. 9, 1996, S. 15.

Weblinks[Bearbeiten]