Calpurnius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Calpurnius war der Gentilname (nomen gentile) des römischen Geschlechts der Calpurnii (gens Calpurnia). Die plebejische Familie trat seit dem Ersten Punischen Krieg in Erscheinung; den ersten Konsul stellte sie im Jahr 180 v. Chr. Bedeutendster Zweig der Familie waren die Calpurnii Pisones.

Bekannte Namensträger[1]:

Calpurnii Pisones::

andere:

Für die weiblichen Angehörigen des Geschlechts siehe Calpurnia.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zur vollständigen Liste der Mitglieder der gens Calpurnia, die während der römischen Republik Ämter bekleideten, vergleiche T. Robert S. Broughton: The Magistrates Of The Roman Republic. Vol. 2: 99 B.C. – 31 B.C. . Cleveland / Ohio: Case Western Reserve University Press, 1952. Unveränderter Nachdruck 1968. (Philological Monographs. Hrsg. von der American Philological Association. Bd. 15, Teil 2), S. 541f

Literatur[Bearbeiten]

  • Iris Hofmann-Löbl: Die Calpurnii. Politisches Wirken und familiäre Kontinuität. Frankfurt am Main: Verlag Peter Lang, 1996 (Europäische Hochschulschriften. Reihe 3: Geschichte und ihre Hilfswissenschaften, Bd. 705), 398 S.; zugleich: Diss.phil. Universität Gießen 1994 - ISBN 3-631-49668-0