Cam Atkinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cam Atkinson Eishockeyspieler
Cam Atkinson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Juni 1989
Geburtsort Riverside, Connecticut, USA
Größe 175 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 6. Runde, 157. Position
Columbus Blue Jackets
Spielerkarriere
2008–2011 Boston College
seit 2011 Columbus Blue Jackets

Cameron Atkinson (* 5. Juni 1989 in Riverside, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den Columbus Blue Jackets in der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam Springfield Falcons in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Cam Atkinson begann seine Karriere als Eishockeyspieler am Boston College, das er von 2008 bis 2011 besuchte, während er parallel für dessen Eishockeymannschaft in der Hockey East aktiv war. 2010 gewann der Flügelspieler mit dem Boston College die NCAA-Meisterschaft sowie den Meistertitel der Hockey East. Er selbst wurde in das zweite All-Star-Team der Hockey East gewählt. 2011 wurde er ebenfalls Meister der Hockey East mit dem Boston College. Er selbst wurde 2011 zudem zum wertvollsten Spieler der Hockey East sowie in deren erstes All-Star-Team gewählt. Zudem folgte die Wahl in das erste All-American-Team der NCAA.

Beim NHL Entry Draft 2008 wurde Atkinson in der sechsten Runde als insgesamt 157. Spieler von den Columbus Blue Jackets ausgewählt. Gegen Ende der Saison 2010/11 gab er sein Debüt im professionellen Eishockey, als er für Columbus’ Farmteam Springfield Falcons in fünf Spielen in der American Hockey League drei Tore und zwei Vorlagen erzielte. In der folgenden spielzeit lief der US-Amerikaner erstmals für die Columbus Blue Jackets in der National Hockey League auf. In seinem Rookiejahr erzielte er in 27 NHL-Spielen je sieben Tore und sieben Vorlagen. Parallel spielte er jedoch weiterhin überwiegend für die Springfield Falcons in der AHL und nahm am AHL All-Star Classic teil.

International[Bearbeiten]

Für die USA nahm Atkinson an der Weltmeisterschaft 2012 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010 NCAA-Meisterschaft mit dem Boston College
  • 2010 Hockey East-Meisterschaft mit dem Boston College
  • 2010 Hockey East Second All-Star-Team
  • 2011 Hockey-East-Meisterschaft mit dem Boston College
  • 2011 Hockey East First All-Star-Team
  • 2011 Hockey East Tournament MVP
  • 2011 NCAA First All-American-Team
  • 2012 AHL All-Star Classic

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2008–09 Boston College Hockey East 36 7 12 19 28
2009–10 Boston College Hockey East 42 30 23 53 30
2010–11 Boston College Hockey East 39 31 21 52 28
2010–11 Springfield Falcons AHL 5 3 2 5 0
2011–12 Springfield Falcons AHL 50 29 16 45 31
2011–12 Columbus Blue Jackets NHL 27 7 7 14 14
2012–13 Springfield Falcons AHL 33 17 21 38 14
2012–13 Columbus Blue Jackets NHL 35 9 9 18 4
2013–14 Columbus Blue Jackets NHL 79 21 19 40 18 6 1 2 3 0
Hockey East gesamt 117 68 56 124 86
AHL gesamt 88 49 39 88 45
NHL gesamt 141 37 35 72 36 6 1 2 3 0

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts PIM
2012 USA WM 7. 8 1 2 3 4
Herren gesamt 8 1 2 3 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]