Camp (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Camp
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 2013
Produktions-
unternehmen
BermanBraun, Matchbox Pictures, Selfish Mermaid, Universal Television
Länge 42 Minuten
Episoden 10 in 1 Staffel
Genre Dramedy
Produktion Liz Heldens, Peter Elkoff
Idee Gail Berman, Gene Stein, Liz Heldens, Lloyd Braun, Peter Elkoff
Erstausstrahlung 10. Juli 2013 (USA) auf NBC
Besetzung

Camp ist eine US-amerikanische Dramedy-Fernsehserie von Liz Heldens. Produziert wurde die Serie 2013 von BermanBraun, Matchbox Pictures, Selfish Mermaid und Universal Television für den US-Sender NBC. Die Serie dreht sich um das Camp Little Otter, welches von Mackenzie Granger geführt wird. Das Camp ist Schauplatz von zahlreichen Eskapaden von Campern und Betreuern. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten erfolgte von Juli bis August 2013 auf NBC im Anschluss an America's Got Talent.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Die frischgeschiedene Mackenzie Granger führt das Camp Little Otter. Nach dem Scheitern ihrer Ehe will sie das heruntergekommene Camp wieder auf Vordermann bringen. Doch sie hat durch ein anderes Camp Konkurrenz erhalten, welches ausgerechnet von Roger Shepard, eine Affäre von Mackenzie, geführt wird. Auch ihr Sohn Buzz Granger ist am Scheideweg. Er will in diesem Sommer unbedingt seine Jungfräulichkeit verlieren. Weitere Angestellte im Camp sind Sarah und Robbie, die jedes Jahr im Sommer ein Paar sind. Robbie hofft erneut auf gemeinsame Zeiten, doch Sarah hat sich in einen Schriftsteller verliebt, der auf der gegenüberliegende Seite des Camp ein Haus gemietet hat.

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Am 6. Januar 2013 verkündete NBC die Bestellung der 10-teiligen Serie.[2] Als Produzenten fungierten Liz Heldens und Peter Elkoff, die die Serie ebenfalls entwickelten. Als Starttermin wurde der Sommer 2013 genannt.[2] Im Februar 2013 erhielt Thom Green als erster eine Hauptrolle in der Serie.[3] Ihm folgten einige Tage später Rachel Griffiths, Tim Pocock und Dena Kaplan in weiteren Hauptrollen.[4] Die Produktion begann im März 2013 in Australien.[2]

Die Serie wurde vom 10. Juli bis zum 11. September 2013 auf dem Sender ausgestrahlt.[1] Die erste Folge erreichte genau fünf Millionen Zuschauern, die im Lauf der nächsten Wochen auf 3,41 Millionen fielen. Nach einer Staffel wurde die Serie eingestellt.[5]

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Hauptrolle Synchronsprecher/in
Mackenzie Granger Rachel Griffiths 1.01–1.10
Kip Wampler Tom Green 1.01–1.10
Sarah Brennen Dena Kaplan 1.01–1.10
Robbie Matthews Tim Pocock 1.01–1.10
Buzz Granger Charles Grounds 1.01–1.10
David „Cole“ Coleman Nikolai Nikolaeff 1.01–1.10
Marina Barker Lily Sullivan 1.01–1.10
Grace Charlotte Nicdao 1.01–1.10
Roger Shepherd Rodger Corser 1.01–1.10

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle Synchronsprecher/in
Todd Adam Garcia 1.01–1.10
Raffi Christopher Kirby 1.01–1.10
Greg Jordan Rodrigues 1.01–1.10
Miguel Santos Juan Pablo Di Pace 1.01–1.10
Sheila Genevieve Hegney 1.01–1.10
Chloe Natasha Bassett 1.01–1.10
Zoe Carmel Rose 1.01–1.10
Steve Jonathan LaPaglia 1.01–1.02
Ekaterina Jodi Gordon 1.01–1.02

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (—) Regie Drehbuch
1  Pilot 10. Juli 2013 Kate Woods Liz Heldens & Peter Elkoff
2  Capture the Flag 17. Juli 2013 Shawn Seet Liz Heldens
3  The Mixer 24. Juli 2013 Shawn Seet Peter Elkoff
4  Valentine's Day in July 31. Juli 2013 Ben Chessell Jessica Goldberg
5  Heat Wave 7. Aug. 2013 Ben Chessell Kath Lingenfelter
6  Parents' Weekend 14. Aug. 2013 Nicholas Bufalo Brent Fletcher
7  The Wedding 21. Aug. 2013 Nicholas Bufalo Robia Rashid
8  Harvest Moon 28. Aug. 2013 Lynn-Maree Danzey Joe Lawson
9  CIT Overnight 4. Sep. 2013 Lynn-Maree Danzey Jessica Goldberg
10  Last Days of Summer 11. Sep. 2013 Catriona McKenzie Dennis Saavedra Saldua & Hayley Tyler

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bernd Michael Krannich: Play By Day: Start der Sommerserie Camp bei NBC. In: Serienjunkies. 10. Juli 2013. Abgerufen am 21. August 2013.
  2. a b c Lesley Goldberg: NBC Orders 13-Episode 'Camp' Dramedy for Summer. In: The Hollywood Reporter. 6. Januar 2013. Abgerufen am 21. August 2013.
  3. Axel Schmitt: Brothers & Sisters: Rachel Griffiths mit Hauptrolle in NBC-Comedy Camp. In: Serienjunkies. 26. Februar 2013. Abgerufen am 21. August 2013.
  4. Nellie Andreeava: NBC’s Summer Series ‘Camp’ Finds Lead. In: Deadline. 23. Februar 2013. Abgerufen am 21. August 2013.
  5. Lesley Goldberg: NBC Cancels 'Camp' After One Season. In: hollywoodreporter.com. The Hollywood Reporter. 2. Oktober 2013. Abgerufen am 1. Oktober 2013.