Campbeltown Loch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Campbeltown Loch
Campbeltown Loch in Blickrichtung Westen. Links ist die Insel Davaar mit Leuchtturm zu sehen.

Campbeltown Loch in Blickrichtung Westen. Links ist die Insel Davaar mit Leuchtturm zu sehen.

Gewässer Kilbrannan-Sund
Landmasse Kintyre
Geographische Lage 55° 25′ 15″ N, 5° 34′ 40″ W55.420833333333-5.5777777777778Koordinaten: 55° 25′ 15″ N, 5° 34′ 40″ W
Campbeltown Loch (Schottland)
Campbeltown Loch
Inseln Davaar

Campbeltown Loch ist eine Meeresbucht an der Südostküste der Halbinsel Kintyre in Schottland. An ihrem Kopf liegt die Stadt Campbeltown, von der sich ihr Name ableitet; inmitten der Einfahrt liegt die unbewohnte Gezeiteninsel Davaar. Campbeltown Loch öffnet sich nach Osten zum Kilbrannan-Sund, einem Nebenarm des Firth of Clyde hin.[1] Die Bucht reicht etwa drei Kilometer ins Land hinein und weist eine maximale Weite von etwa 1,5 km auf. Campbeltown Loch ist den Gezeiten unterworfen. Bei Ebbe ist Davaar über einen Kiesstreifen zu Fuß erreichbar.[2] Südlich des Campbeltown Loch beginnt die Mull of Kintyre.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. N. Wilson, A. Murphy: Scotland, Lonely Planet, 5. Auflage, 2008, S. 322. ISBN 978-1-741-04725-7