Camping World RV Sales 200 (Milwaukee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Camping World RV Sales 200
Veranstaltungsort: Milwaukee Mile
Hauptsponsor: Camping World
Erstes Rennen: 1995
Distanz: 200 Meilen (321,87 km)
Anzahl Runden: 200
Ehemalige Namen: Sears Auto Center 125 (1995)

Sears Auto Center 200 (1996)

Sears DieHard 200 (1997, 2000)

DieHard 200 (1998–1999)

GNC Live Well 200 (2001–2002)

GNC 200 (2003)

Black Cat Fireworks 200 (2004)

Toyota Tundra Milwaukee 200 (2005–2007)

Das Camping World RV Sales 200 ist ein Autorennen der NASCAR Camping World Truck Series, das seit der Gründung der Serie im Jahre 1995 jährlich stattfindet. Es wird auf der Milwaukee Mile in West Allis, Wisconsin ausgetragen. Bei der ersten Austragung im Jahr 1995 ging es nur über eine Distanz von 125 Meilen (201,17 km) und Runden. Seit 1996 beträgt die Renndistanz auf dem Oval 200 Meilen (321,87 km) und somit auch 200 Runden. In den Jahren 2002 und 2004 kam es zu einem Green-White-Checkered-Finish, was eine Verlängerung der Distanz um ein paar Runden zur Folge hat.

Von 1995 bis 2000 sponserte das in Chicago ansässige Unternehmen Sears das Rennen. In den Jahren 1998 und 1999 hieß das Rennen DieHard 200 und warb somit für die Autobatterie DieHard, ein Produkt des Unternehmens Sears. In den folgenden Jahren wurde das Rennen von GNC, Black Cat Fireworks und Toyota gesponsert, ehe im Jahre 2008 das Unternehmen Camping World, das in den vergangenen Jahren sein NASCAR-Engagement vergrößert hat und unter anderem auch Hauptsponsor zweier Rennserien ist, den Platz des Hauptsponsors des Rennens einnahm.

Der erste und bislang einzige Fahrer, der in diesem Rennen seinen ersten Sieg in einer bedeutenden NASCAR-Division verbuchen konnte, war der spätere Sprint-Cup-Champion Kurt Busch, der im Rennen der Saison 2000 von der Pole-Position startete, 156 Runden führte und schließlich auch gewann. Johnny Benson gewann von 2006 bis 2008 in drei aufeinander folgenden Rennen.

Bisherige Pole-Positions und Rennsieger[Bearbeiten]

Pole-Position Rennsieger
Saison Fahrer Automarke Fahrer Automarke Siegprämie
(US-Dollar)
Diztanz
(Meilen)
Durchschnitts-
geschwindigkeit (mph)
Sears Auto Center 125
1995 Mike Skinner Chevrolet Mike Skinner Chevrolet 21.200 125 87,413
Sears Auto Center 200
1996 Mike Bliss Ford Jack Sprague Chevrolet 40.275 200 87,816
Sears DieHard 200
1997 Jack Sprague Chevrolet Ron Hornaday Jr. Chevrolet 37.725 200 105,665
DieHard 200
1998 Jack Sprague Chevrolet Mike Bliss Ford 44.800 200 104,347
1999 Greg Biffle Ford Greg Biffle Ford 46.350 200 106,714
Sears DieHard 200
2000 Kurt Busch Ford Kurt Busch Ford 49.835 200 89,264
GNC Live Well 200
2001 Jack Sprague Chevrolet Ted Musgrave Dodge 42.310 200 92,929
2002 Terry Cook Ford Terry Cook Ford 48.960 203* 104,490
GNC 200
2003 Terry Cook Ford Brendan Gaughan Dodge 48.560 200 109,689
Black Cat Fireworks 200
2004 Ted Musgrave Dodge Ted Musgrave Dodge 53.885 205*
Toyota Tundra Milwaukee 200
2005 Jack Sprague Chevrolet Dennis Setzer Chevrolet 56.960 200 109,907
2006 Ron Hornaday Jr. Chevrolet Johnny Benson Toyota 55.500 200 85,673
2007 Mike Skinner Toyota Johnny Benson Toyota 59.400 200 95,503
Camping World RV Sales 200
2008 Johnny Benson Toyota Johnny Benson Toyota 64.450 200 89,686
Copart 200
2009 Brian Ickler Toyota Ron Hornaday junior Chevrolet 46.600 200 95,012

* = Green-White-Checkered-Finish

Weblinks[Bearbeiten]