Campion Cycle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Campion-Motorrad (1913)

Die Campion Cycle Company Ltd. war ein britischer Hersteller von Fahrrädern, Motorrädern und Cyclecars[1], der zwischen 1901 und 1926 in Nottingham ansässig war.

Motorräder[Bearbeiten]

In die Campion-Motorräder wurden verschiedene Motoren eingebaut, z. B. von Minerva, M.M.C., Fafnir, Precision, Villiers, Blackburne oder J.A.P.

Auch die Rahmen kamen von Zulieferern.

Cyclecar[Bearbeiten]

Das Cyclecar wurde nur 1913 gebaut und hatte einen V2-Motor von J.A.P. mit einer Leistung von 8 bhp (5,9 kW). Es besaß ein Reibscheibengetriebe, das durch einen Riemen mit der Hinterachse verbunden war[2].

Literatur[Bearbeiten]

  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 1 A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Campion Motorräder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.
  2. Georgano, N.: Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, HMSO, London (2000), ISBN 1-57958-293-1