Canada’s Walk of Fame

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

43.646983-79.386022Koordinaten: 43° 38′ 49″ N, 79° 23′ 10″ W

Abschnitt des Canada’s Walk of Fame entlang der Simcoe Street in Toronto

Der Canada’s Walk of Fame ist ein Gehweg im kanadischen Toronto, vergleichbar dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles. Er erstreckt sich von der Roy Thomson Hall beidseitig entlang der King Street rund um das Royal Alexandra Theatre bis in die Simcoe Street[1] und wurde 1998 eröffnet. Neben Schauspielern, Filmproduzenten und Musikern werden dort, im Unterschied zum Hollywood Walk of Fame, aber beispielsweise auch Sportler, Schriftsteller und Models bei den jeweils einmal pro Jahr stattfindenden Zeremonien geehrt.

Geschichte und Auswahlverfahren[Bearbeiten]

Die Idee für einen Walk of Fame in Toronto hatte 1996 der Geschäftsmann Peter Soumalias, der zunächst vorschlug, jährlich verdiente Prominente der Stadt zu ehren; daraus entwickelte sich das Projekt, nach dem Vorbild Hollywoods einen Canada’s Walk of Fame für Personen aus ganz Kanada ins Leben zu rufen. Gemeinsam mit weiteren Partnern aus Toronto finanzierte Soumalias 1998 die ersten 13 Sternverleihungen. Seither hat sich der Walk of Fame in Toronto zu einer Touristenattraktion entwickelt.

Der Stern von Michael J. Fox vor dem Royal Alexandra Theatre in der King Street
Jim Carreys Stern in der Simcoe Street

Im jährlichen Auswahlverfahren, das zum 30. April jeden Jahres endet, können Kandidatenvorschläge für den Walk of Fame von jedem volljährigen kanadischen Staatsbürger eingereicht werden.[2] In den ersten Jahren geschah dies per Brief, Fax oder E-Mail; heute werden Nominierungen ausschließlich online über die offizielle Webseite des Projekts angenommen.

Nach den offiziellen Auswahlkriterien[3] müssen die zu ehrenden Personen

  • in Kanada geboren sein oder die für die kreativen Qualitäten ihres Schaffens wesentlichen Jahre in Kanada verbracht haben;
  • mindest zehn Jahre in ihrem Beruf tätig gewesen sein und dort allgemein anerkannte Leistungen vollbracht haben und
  • auf nationaler oder internationaler Ebene einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen Erbe Kanadas geleistet haben.

Im Rahmen des Canadian Legends Award werden seit 2008 auch bereits verstorbene Personen berücksichtigt.

Aus den jeweils mehreren tausend Nominierungen trifft zunächst eine Auswahlkommission eine sortierte Vorauswahl, die dann dem 15köpfigen Direktorium[4] des Projekts zur endgültigen Auswahlentscheidung zugeleitet wird. Bis 2010 wurden auf diese Weise zwischen 7 und 13 Personen pro Jahr ausgewählt.

Die Bodenplatten bestehen, ähnlich wie die Sterne auf dem Hollywood Walk of Fame, aus altrosafarbenem Terrazzo. Auf die Platten sind jeweils ein eingekreister Stern in Form eines stilisierten Ahornblattes (angelehnt an das maple leaf aus der Flagge Kanadas), Name und Unterschrift der geehrten Person sowie ein Symbol ihrer Tätigkeit eingraviert; bei Gruppen ist lediglich der Gruppenname (ohne namentliche Aufzählung der Mitglieder) verzeichnet.

Bis einschließlich 2010 wurden auf dem Walk of Fame 119 Einzelpersonen und 12 Gruppen geehrt.[5] Anders als auf dem Hollywood Walk of Fame können Einzelpersonen nur einmal einen Stern erhalten, da nicht nach Kategorien unterschieden wird.

Liste der Geehrten[Bearbeiten]

Alexander Graham Bells Stern auf dem Walk of Fame
Céline Dion (hier bei einem Konzert 2008) wurde 1999 auf dem Walk of Fame geehrt
William Shatner erhielt 2000 einen Stern auf dem Walk of Fame
Der Cirque du Soleil (hier bei einer Aufführung in Wien 2004) bekam 2002 die Auszeichnung
1998 1999 2000
2001 2002 2003
2004 2005 2006
2007 2008 2009
2010 2011 2012
2013
postum verliehen

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lageplan der Abschnitte auf der offiziellen Webseite des kanadischen Walk of Fame (abgerufen am 30. April 2011).
  2. Nominierungsberechtigung auf der offiziellen Webseite des kanadischen Walk of Fame (abgerufen am 30. April 2010).
  3. Auswahlkriterien auf der offiziellen Webseite des kanadischen Walk of Fame (abgerufen am 30. April 2011),
  4. Mitglieder des Direktoriums (Stand: 2011) (abgerufen am 30. April 2011).
  5. Liste der Geehrten auf der offiziellen Webseite des kanadischen Walk of Fame (abgerufen am 30. April 2011).
  6. Pressemitteilung vom 24. Mai 2001.