Canadian Special Operations Forces Command

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canadian Special Operations Forces Command
Wappen des (CANSOFCOM)
Wappen des (CANSOFCOM)
Aufstellung 2006
Land KanadaKanada Kanada
Streitkräfte Kanadische Streitkräfte
Teilstreitkraft Teilstreitkraftübergreifende Kommandoeinrichtung (Unified Combatant Command) aller kanadischer Spezialeinheiten
(Special forces)
Stärke ca. 1000
Unterstellung Department of National Defence (DND)
Motto Viam Inveniemus - "We Will Find A Way"
Kommandeur
Jetziger
Kommandeur
Brigadier-General D.W. Thompson

Das Canadian Special Operations Forces Command (CANSOFCOM) ist ein teilstreitkraftübergreifendes Oberkommando, das sämtliche Spezialeinheiten des kanadischen Militärs führt.

Derzeitiger Kommandeur des CANSOFCOM ist Brigadier-General D. Michael Day, Träger der Canadian Forces Decoration.

Auftrag[Bearbeiten]

Neben der operativen Führung von Sondereinsatzkräften, ist das CANSOFCOM auch verantwortlich für das Erarbeiten von Ausbildungsrichtlinien, Einsatzdoktrinen und Beschaffungsplänen dieser Einheiten. Es stellt die Koordination der einzelnen Sondereinsatzverbände, deren Ausbildung und Bereitstellung sicher und berät den kanadischen Generalstab in Fragen der Sondereinsatzführung und -planung.

Das CANSOFCOM ist in der Lage, als eigenständiges Kommando Einsätze zu planen und zu führen, aber auch das Canada Command (CANCOM) und das für Auslandseinsätze zuständige Canadian Expeditionary Force Command (CEFCOM), mit allen ihm zu Verfügung stehenden Ressourcen zu unterstützen.

Organisation[Bearbeiten]

Das CANSOFCOM setzt sich aus folgenden Truppenteilen zusammen:

Ausrüstung[Bearbeiten]

Alle Mitglieder des tragen ein braunes Barett unabhängig von ihrer ursprünglichen Teilstreitkraft oder ihrem Einsatzgebiets, mit dem jeweiligen Abzeichen ihrer Waffengattung (beziehungsweise Einheit).

Abgrenzung[Bearbeiten]

Obwohl die Elite-Soldaten der kanadischen Streitkräfte durch ein rigoroses Auswahlverfahren gehen, werden nicht alle Sonderverwendungen unter dem Begriff Special Forces subsumiert. Beispielsweise gibt es Spezialausbildungen für Scharfschützen, Fallschirmjäger und Aufklärer (Fährtenleser) beim Heer und Kampftaucher bei der Marine, die in Kanada nicht als Special Forces gelten, aber überdurchschnittlich ausgebildet sind. Der Unterschied zwischen SF / Special Forces und SOF / Special Operation Forces wird so wie in den meisten Armeen der Welt gemacht. Wie aber bereits die Abkürzung besagt handelt es sich beim CSOFCom um eine eigene Teilstreitkraft die nicht alle Spezialisierten Truppen (SF) beinhaltet.

Weblinks[Bearbeiten]