Cananea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cananea
30.982777777778-110.301111111111654Koordinaten: 30° 59′ N, 110° 18′ W
Karte: Mexiko
marker
Cananea

Cananea auf der Karte von Mexiko

Location Cananea.png
Lage von Cananea in Mexiko
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Sonora
Municipio Cananea
Stadtgründung 1901
Einwohner 31.067 (2005)
   – im Ballungsraum 32.157
Stadtinsignien
Escudo Cananea.png
Detaildaten
Fläche 4141,17 km²
Bevölkerungsdichte 8 Ew./km²
Höhe 1654 m
Postleitzahl 84620 – 84635
Zeitzone UTC−7
Stadtvorsitz Prof. Jesús Reginaldo Moreno García (PRI)
Website www.cananea.gob.mx

Cananea (offizieller Name: Heroica Ciudad de Cananea) ist eine Stadt im mexikanischen Bundesstaat Sonora mit 31.067 Einwohnern (Stand: 2005)[1]. Sie liegt in der Nähe von Nogales am Rio Sonora. Cananea grenzt im Norden an Arizona, im Süden an Arizpe im Osten an Naco und an Bacoachi und im Westen an Imuris und an Santa Cruz. Die Stadt hat eine Fläche von 4141,17 km² und liegt durchschnittlich auf 1.624 Metern Höhe.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend des heutigen Stadtgebiets war ursprünglich von den Pima-Indianern besiedelt. Weiße kamen erstmals 1760 in das Gebiet. Aufgrund der reichen Kupfervorkommen in der Umgebung, die vom US-amerikanischen Geschäftsmann William Cornell Greene (1851–1911) 1899 entdeckt und von der zu diesem Zweck gegründeten Greene Consolidated Copper Company abgebaut wurden, nahm Cananea einen raschen Aufschwung und wurde 1901 Verwaltungssitz.

1906: Streikende Bergarbeiter in Cananea

Im Juni 1906 kam es zu einem großen Streik der mexikanischen Bergarbeiter Cananeas, die auf diese Weise gegen die schlechten Arbeitsbedingungen und die im Verhältnis zu ihren US-amerikanischen Kollegen deutlich niedrigeren Löhne protestierten. Um der Streikenden Herr zu werden, nahm der Gouverneur Sonoras schließlich die Hilfe einer 275 Mann starken US-amerikanischen Posse an, die von einem Angehörigen der Arizona Rangers kommandiert wurde. Mit der Hilfe dieser Truppe wurde der Streik blutig unterdrückt, wobei 23 Menschen ums Leben kamen.

Die Tatsache, dass für ausländische Interessen mexikanisches Blut vergossen worden war, wirkte sich für das Regime des diktatorisch regierenden mexikanischen Langzeitpräsidenten Porfirio Díaz (1830–1915) destabilisierend aus. Innerhalb der mexikanischen Arbeiterschaft machten sich nationalistische Gefühle breit und nicht zuletzt war der Streik von 1906 dafür mitverantwortlich, dass sich viele Arbeiter der 1910 ausbrechenden Mexikanischen Revolution anschlossen.

Partnerstädte[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Cananea. In: Enciclopedia de los Municipios de México. Estado de Sonora (spanisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Principales resultados por localidad 2005 (ITER) (Info des Instituto Nacional de Estadística y Geografía).