Candice Accola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Candice Accola (2011)

Candice Accola (* 13. Mai 1987 in Houston, Texas als Candice Renee Accola) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Musikerin.

Leben[Bearbeiten]

Accola wuchs in Edgewood, südlich von Orlando auf. Ihr Vater Kevin ist ein Herz-Kreislauf- und Thorax-Chirurg und ihre Mutter Carolyn ist Hausfrau und aktives Mitglied der örtlichen republikanischen Partei. Sie hat einen jüngeren Bruder. Sie hatte ihr Filmdebüt im Jahr 2007 mit dem Film Pirate Camp. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Caroline Forbes in der Serie Vampire Diaries. 2008 war Accola als Background-Sängerin für die Best-of-Both-Worlds-Tour von Miley Cyrus tätig.

Candice Accola hatte bis Mitte 2012 eine Beziehung zu ihrem Vampire Diaries-Kollegen Zach Roerig.[1] Via Twitter/Instagram gab sie am 29. Mai 2013 bekannt, dass sie mit dem The Fray-Gitarristen Joe King verlobt ist.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2007: Pirate Camp
  • 2007: X's & O's
  • 2007: On The Doll
  • 2007: Juno
  • 2007: How I Met Your Mother (Fernsehserie, Folge 2x21 Hochzeit mit Harfe)
  • 2008: Dead Girl
  • 2008: Hannah Montana & Miley Cyrus: Best of Both Worlds Concert
  • 2009: Kingshighway
  • 2009: Love Hurt
  • 2009: Greek (Fernsehserie, Folge 2x20 Bruderliebe)
  • 2009: Hannah Montana – Der Film (Hannah Montana: The Movie)
  • 2009: Supernatural (Fernsehserie, Folge 4x13 Schulzeit)
  • seit 2009: Vampire Diaries (The Vampire Diaries, Fernsehserie)
  • 2010: Kingshighway
  • 2010: Drop Dead Diva (Fernsehserie, Folge 2x06 Getrübte Wahrnehmung)
  • 2011: The Truth About Angels

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2006: It’s Always the Innocent Ones
  • 2008: It’s Always the Innocent Ones Japanese Edition

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Candice Accola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Melanie: Süßes "Vampire Diaries"-Pärchen ist getrennt. In: promiflash.de. 1. Juni 2012. Abgerufen am 28. Dezember 2012.
  2. Cheers from the future Mr.&Mrs. Joseph Aaron King. In: twitter.com. 29. Mai 2013. Abgerufen am 1. Juli 2013.