Cannobino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cannobino
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Cannobio - Torrente Cannobino - Looking upstream from SS34 - 1121.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Provinz Verbano-Cusio-Ossola, Piemont, Italien
Flusssystem Po
Abfluss über Tessin → Po → Adria
Quelle nahe Cursolo und Finero am Fuße des Cima della LaurascaVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Cannobio in den Lago Maggiore46.0694444444448.6983333333333195Koordinaten: 46° 4′ 10″ N, 8° 41′ 54″ O
46° 4′ 10″ N, 8° 41′ 54″ O46.0694444444448.6983333333333195
Mündungshöhe 195 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 25 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Der Cannobino ist ein Bach in der Provinz Verbano-Cusio-Ossola in der italienischen Region Piemont im Norden Italiens.

Der Cannobino entspringt in über 1000 Metern über dem Meer nahe Cursolo und Finero am Fuße des Cima della Laurasca. Danach durchquert er eine Schlucht und bildet das Valle Cannobina. Nach 25 km mündet er auf 195 m über dem Meeresspiegel bei Cannobio in den Lago Maggiore. Auf seinem Weg durchquert und tangiert der Cannobino die Gemeinden Falmenta, Cavaglio-Spoccia und Cannobio.