Canon EOS-1D Mark II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canon 1D II img 0496.jpg
Typ: Digitale Autofokus/AE-Spiegelreflexkamera
Objektiv: EF-Objektive
Objektivanschluss: Canon EF-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: 28,7 mm × 19,1 mm
Auflösung: 8,2 Megapixel (effektiv)
Bildgröße: 3.504 × 2.336 Pixel
Formatfaktor: 1,3
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, CR2 (proprietäres RAW-Format)
ISO-Empfindlichkeit: Grundeinstellung: 100–1.600, erweiterbar auf 50–3.200
Bildschirm: TFT-Farbmonitor
Größe: 5,1 cm (2,0″)
Auflösung: 230.000 Pixel
Bildfrequenz: 8,5 Bilder pro Sekunde
Verschlusszeiten: 30–1/8.000 s und Bulb
Blitz: keiner
Speichermedien: CompactFlash / SD Memory Card
Gehäuse: Magnesiumlegierung
Abmessungen: ca. 156,0 mm × 158 mm × 80 mm
Gewicht: ca. 1.220 g (nur Gehäuse)

Die Canon EOS-1D Mark II ist eine professionelle digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) der Marke Canon (vgl. Canon-EOS-Digitalkameras). Sie verfügt über einen APS-H-CMOS-Sensor mit 8 Megapixel, einen 45-Punkt-Autofokus und einen 2-Zoll-LCD-Bildschirm. Die Kamera wiegt 1.220 g ohne Objektiv. Die EOS-1D Mark II ist das Nachfolgemodell der Canon EOS-1D. Die EOS-1D Mark II ist zu allen EF-Objektiven kompatibel, nicht jedoch zu den EF-S-Objektiven. Markteinführung war 2004. Ihr Nachfolger ist die Canon EOS-1D Mark II N.

Als Teil der 1D-Reihe ist insbesondere ihre Serienbildfunktion mit 8,5 Bildern pro Sekunde hervorzuheben, die unter den Canon-DSLRs nur von ihren Nachfolgern und der Canon EOS-1D X übertroffen wird. Außerdem verfügt sie über einen großen Pufferspeicher, der bis zu 40 JPEG- oder 20 RAW-Bilder in Serie ermöglicht.

Weitere Eigenschaften[Bearbeiten]

  • DIGIC-II-Bildprozessor
  • 45-Punkt-TTL-Autofokus
  • ISO-Bereich von 100 bis 1.600, der per Menüeinstellungen auf 50 und 3.200 erweitert werden kann
  • Wetterfestes Gehäuse aus Magnesiumlegierung
  • Pentaprisma-Sucher, der ca. 100 % des Bildes anzeigt

EOS-1D Mark II N[Bearbeiten]

1D Mark II N
1D Mark II N

Im August 2005 veröffentlichte Canon den Nachfolger zur 1D Mark II. Die 1D Mark II N hatte den gleichen Sensor, Chip, Autofokus sowie die gleiche Serienbildfunktion wie ihr Vorgänger. Verbessert wurde insbesondere der Bildschirm (hin zu einem blickwinkelstabileren 2,5″-LCD) sowie der Puffer. Außerdem wurden ‚Bildstil‘-Funktionen hinzugefügt, die sich auch bei Canons späteren Kameras wiederfinden.

Der Nachfolger der 1D Mark II N ist die 2007 eingeführte Canon EOS-1D Mark III.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canon EOS-1D Mark II – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien