Canon EOS-1D Mark IV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EOS-1D Mark IV
Canon EOS-1D Mark IV fotographix.ca.jpg
Typ: digitale Autofokus/AE-Spiegelreflexkamera
Objektiv: EF-Objektive
Objektivanschluss: Canon EF-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: APS-H (27,9 mm × 18,6 mm)
Auflösung: 4.896 x 3.264 Pixel (16,1 Megapixel)
Formatfaktor: 1,3
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, RAW (14 Bit), DPOF
ISO-Empfindlichkeit: Auto: 100–12.800, erweiterbar auf 50–102.400
Sucher: Dachkantprisma
Bildschirm: Clear View II TFT
Größe: 7,6 cm (3,0")
Auflösung: 920.000 Bildpunkte
Bildfrequenz: 10,0 Bilder pro Sekunde
Verschlusszeiten: 30–1/8.000 s und Bulb
Datenschnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed
Videoschnittstelle: Videoausgang NTSC/PAL
Gehäuse: Magnesiumlegierung
Abmessungen: ca. 156 mm × 156,6 mm × 79,9 mm
Gewicht: ca. 1180 g (nur Gehäuse ohne Speicher und Akku)
Ergänzungen: Live-View, Remote-Steuerung per Software

Die Canon EOS-1D Mark IV ist eine für den professionellen Einsatz konzipierte, digitale 16-Megapixel-CMOS-Spiegelreflexkamera. Die im Oktober 2009 vorgestellte Kamera ist die Nachfolgerin der Canon EOS-1D Mark III.[1]

Überblick[Bearbeiten]

  • 16,1 Megapixel Auflösung
  • wetterfestes Gehäuse aus Magnesiumlegierung
  • drahtlose Transfers mit optionalem Wireless Transmitter WFT-E2
  • 3,0"-LCD (ca. 920.000 Bildpunkte)
  • 14-Bit-A/D-Wandler
  • integriertes Reinigungssystem
  • kompatibel mit allen EF-Objektiven (außer EF-S)

GPS-Anschluss[Bearbeiten]

Über den Datentransmitter WFT-E2 kann an die Kamera ein GPS-Gerät angeschlossen werden, um den genauen Aufnahmeort jedes Fotos aufzuzeichnen. Die Koordinaten werden in den Exif-Daten des Bildes gespeichert (Geo-Imaging).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.heise.de/newsticker/meldung/ISO-Speed-Race-Canon-EOS-1D-Mark-IV-833528.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canon EOS-1D Mark IV – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien