Canon EOS 500D

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canon EOS 500D
Canon EOS 500d voorzijde.jpg
Typ: Digitale Autofokus/AE-Spiegelreflexkamera
Objektiv: EF- und EF-S-Objektive
Objektivanschluss: Canon EF-S-Bajonett (einschließlich EF-Objektive)
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: APS-C (22,3 × 14,9 mm)
Auflösung: 15,1 Megapixel
Bildgröße: 4.752 × 3.168 Pixel
Formatfaktor: 1,6
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, RAW (14 Bit)
ISO-Empfindlichkeit: Grundeinstellung: 100–3.200, erweiterbar auf 12.800
Sucher: Pentaspiegel
Bildfeld: ca. 95 %
Vergrößerung: 0,87-fach
Sucheranzeige: AF-Messfelder, Schärfenindikator, Verschlusszeit, Blende,

ISO-Empfindlichkeit

Bildschirm: TFT-Farbmonitor
Größe: 7,62 cm (3,0″)
Auflösung: 920.000 Subpixel entsprechend etwa 307.000 Pixeln
Betriebsarten: Einzelbild, Serienaufnahmen, Selbstauslöser
Bildfrequenz: 3,4 Bilder pro Sekunde
Anzahl Reihenaufnahmen: ca. 170 Bilder
Autofokus (AF): TTL-CT-SIR mit CMOS-Sensor
AF-Messfelder: 9
AF-Messbereich: Kreuzsensor
AF-Betriebsarten: ONE SHOT, AI SERVO, AI FOKUS
Belichtungsmessung: Mehrfeldmessung, Selektivmessung, Spotmessung, Mittenbetonte Integralmessung
Regelung: automatisch oder manuell
Korrektur: +/- 2 LW in 1/3- oder 1/2-Stufen
Verschluss: elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 30–1/4000 s und Bulb
Blitz: Automatisch ausklappender Blitz
Leitzahl: 13 bei ISO 100
Blitzsteuerung: E-TTL II-Blitzautomatik
Blitzanschluss: Standard-ISO-Normschuh und Blitz-Buchse
Belichtungskorrektur: Manuell: ± 2 Stufen in 1/3- oder 1/2-Stufen
Farbraum: sRGB, Adobe RGB
Weißabgleich: automatisch oder manuell
Speichermedien: SD-Karte, SDHC-Karte
Datenschnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed
Videoschnittstelle: Videoausgang NTSC/PAL, HDMI
Direktes Drucken: ja
Stromversorgung: Akku LP-E5
Gehäuse: Edelstahl/Kunststoff
Abmessungen: ca. 128,8 × 97,5 × 61,9 mm
Gewicht: ca. 480 g (nur Gehäuse)
Ergänzungen: Live-View, Videoaufnahmen Full HD

Die EOS 500D (in Japan EOS Kiss X3, in Nordamerika EOS Rebel T1i) ist eine digitale Spiegelreflexkamera aus der Familie der Canon-EOS-Digitalkameras. Sie wurde im März 2009 vorgestellt[1] und ist seit Mai 2009 erhältlich. Sie ist die direkte Nachfolgerin der Canon EOS 450D und wurde im März 2010 selbst von der Canon EOS 550D abgelöst.

Technische Merkmale[Bearbeiten]

Die EOS 500D ist die erste Kamera der Baureihe mit dreistelliger Modellnummer, mit der neben der Fotografie auch Videoaufnahmen möglich sind. Mit dieser Änderung einher geht die Verwendung des DIGIC-4-Bildprozessors. Des Weiteren wurde die Auflösung von 12,2 auf 15,1 Megapixel gesteigert. Die Filmempfindlichkeit wurde deutlich von maximal ISO 1.600 auf maximal ISO 12.800 gesteigert.

Überblick[Bearbeiten]

  • DIGIC-4-Prozessor
  • 15,1 Megapixel Auflösung
  • Verbesserter Autofokus im Live-View-Modus
  • 9-Punkt-Autofokus (Mittlerer AF-Punkt mit Kreuzsensor)
  • 3,0″-LCD (920.000 Subpixel)
  • 3,4 Bilder/Sekunde
  • EOS Integrated Cleaning System
  • Videomodus: Full HD mit 1920×1080p bei 20 fps (1280×720p bei 30 fps)
  • 14-Bit-A/D-Wandler
  • Kompatibel mit allen EF/EF-S-Objektiven und EX-Speedlites

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canon EOS 500D – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Vorstellung der Canon EOS 500D auf canon.de aufgerufen am 23. Juni 2009