Canyonlands-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canyonlands-Nationalpark
Übersicht über den Green River
Übersicht über den Green River
Canyonlands-Nationalpark (USA)
Paris plan pointer b jms.svg
38.459772227778-109.82053756667Koordinaten: 38° 27′ 35″ N, 109° 49′ 14″ W
Lage: Utah, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: Moab
Fläche: 1.366,21 km²
Gründung: 12. September, 1964
Besucher: 378.001 (2003)
Adresse: Canyonlands National Park
2282 SW Resource Blvd
Moab, UT 84532
Tel. (435) 719-2313
Map of Canyonlands National Park.jpg
Blick vom Island In The Sky auf den White Rim
Blick vom Island In The Sky auf den White Rim
i3i6

Der Canyonlands-Nationalpark ist in der Nähe von Moab im US-Bundesstaat Utah und in direkter Nachbarschaft zum Arches-Nationalpark gelegen. Das Gebiet wurde am 12. September 1964 zum Nationalpark erklärt und umfasst eine Fläche von 527.5 mi² (1,366 km²).

Der Colorado und der Green River haben tiefe Canyons in das Colorado-Plateau geschnitten, und teilen den Park in drei Teile auf:

  • Island in the Sky im Norden
  • The Needles im Südosten
  • The Maze im Westen

Neben diesen drei großen Sektionen gibt es noch eine kleine Sektion im Westen, den so genannten Horseshoe Canyon.

Regionen[Bearbeiten]

Die Island in the Sky und die Needles Sektion sind über die US 191, die durch Moab führt, erreichbar. Die Maze ist die abgelegenste der drei Regionen und ist nur von Westen her über die Staatsstraßen 24 oder 95 und über unbefestigte Straßen erreichbar.

Zwischen den einzelnen Sektionen gibt es innerhalb des Parkes keine Straßenverbindungen.

Island in the Sky[Bearbeiten]

Die Island in the Sky ist eine weitläufige Hochebene (Mesa) die von Colorado und Green River eingeschlossen wird. Es gibt viele spektakuläre Aussichten auf den White Rim, eine Sandsteinabbruchkante rund 360 Meter unterhalb des Plateaus, und auf die Flussläufe, weitere 300 Meter unterhalb des White Rims. Entlang des White Rim führt der beliebte 160 km lange White Rim Trail, ein unbefestigter Felspfad, der nach Genehmigung der Parkverwaltung mit Geländewagen oder Mountainbikes befahren werden kann. Per Auto dauert die Fahrt zwei bis drei Tage, bei der Genehmigung werden Übernachtungsplätze zugewiesen, die als einzige Ausstattung ein einzelnes Toilettenhäuschen aufweisen. Die Anzahl der ausgestellten Permits pro Tag ist streng limitiert, so dass der Besucher auf der teilweise abenteuerlich geführten Strecke meist völlig allein ist.

Die Stromschnellen Big Drop Rapids des Colorado River befinden sich auf 1.128 Meter über dem Meeresspiegel.

The Needles[Bearbeiten]

The Needles hat seinen Namen von rot und weiß gemaserten Felszacken, die die Gegend prägen. Daneben gibt es aber noch eine Vielzahl von weiteren Felsformationen wie Canyons, Dolinen, Spalten und Steinbögen. Anders als im Arches Nationalpark, wo viele dieser Bögen über kurze Fußwege oder sogar mit dem Auto zugänglich sind, liegen sie im Needles District im Hinterland und sind nur mit Geländewagen oder über lange Wanderungen zu erreichen.

Die Gegend war früher die Heimat der Pueblo-Indianer, von denen viele Hinterlassenschaften erhalten sind. Viele der Werkzeuge und Kleinutensilien sind von Antiquitätenjägern entwendet worden, aber viele der Steinhäuser und Erdhütten sind gut erhalten. Die Angehörigen der Pueblo-Kultur haben außerdem Spuren in Form von Petroglyphen hinterlassen. Die bekanntesten sind auf dem so genannten Newspaper Rock in der Nähe des Visitor Center am Eingang zu sehen.

Der Cathedral Point im Needles District ist mit 2.170 Meter die höchste Erhebung im Park.

The Maze[Bearbeiten]

Der Maze District liegt westlich des Colorado und Green River und ist die abgelegenste und am wenigsten zugängliche Sektion.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canyonlands-Nationalpark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien