Capanna Gnifetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Capanna Gnifetti
CAI-Schutzhütte Kategorie D
Die Capanna Gnifetti
Die Capanna Gnifetti
Lage Rücken über dem Lysgletscher; Aostatal, Italien; Talort: Gressoney
Gebirgsgruppe Monte-Rosa-Massiv
Geographische Lage 45° 53′ 59″ N, 7° 51′ 0″ O45.8997222222227.853647Koordinaten: 45° 53′ 59″ N, 7° 51′ 0″ O
Höhenlage 3647 m s.l.m.
Capanna Gnifetti (Italien)
Capanna Gnifetti
Besitzer Sektion Varallo
Erbaut 1876, letztmals umgebaut 1981
Hüttentyp Schutzhütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte März bis 1. Mai und Mitte Juni bis Mitte September
Beherbergung 143 Betten, 0 Lager, 31 Notlager
Winterraum 12 Lager
Weblink Offizielle Homepage (ital.)

Capanna Giovanni Gnifetti, auch bekannt als Rifugio Gnifetti, ist eine bewirtschaftete alpine Berghütte an der Südseite des Monte-Rosa-Massivs auf einer Höhe von 3647 m s.l.m..

Allgemeines[Bearbeiten]

Die Gnifetti-Hütte, auf einem Felsrücken zwischen dem Garstelet-Gletscher und dem Lysgletscher gelegen, ist direkter Ausgangspunkt für eintägige Besteigungen der höchsten Gipfel des Monte-Rosa-Massivs, wie z. B. Vincent-Pyramide (4215 m), Dufourspitze (4634 m), Parrotspitze (4463 m) oder Signalkuppe (4554 m).

Die Hütte wurde im Jahr 1876 errichtet und bis zur heutigen Zeit vielfach umgebaut und erweitert. Die Hütte ist im Besitz der Sektion Varallo des Club Alpino Italiano (CAI), wird von Mitte März bis Anfang Mai sowie von Mitte Juni bis Mitte September bewirtschaftet und bietet in dieser Zeit 176 Bergsteigern Schlafplätze. In der restlichen Zeit des Jahres steht der Winterraum mit 14 Lagern offen.

Zugänge[Bearbeiten]

Man erreicht die Hütte vom Talort Alagna Valsesia mit der Seilbahn bis zum Passo dei Salati. Von dort aus führt der Wanderweg über den Stolemberg und die Punta Indren in ca. 2 Stunden über den Indrengletscher zum Rifugio.

Ein anderer Zugang verläuft von Gressoney im Lystal über Gabiet, am Hochlicht vorbei zum Rifugio Città di Mantova, von wo aus man die knapp 200 Meter höher gelegene Gnifetti-Hütte bereits sehen kann.

Weblinks[Bearbeiten]