Cape Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cape Air
Cape Air at TJMZ
IATA-Code: 9K
ICAO-Code: KAP
Rufzeichen: CAIR
Gründung: 1989
Sitz: Hyannis, Massachusetts
Drehkreuz:

Hyannis Barnstable Municipal Airport,

Boston Logan International Airport,

San Pedro Luis Muñoz Marin International Airport, Puerto Rico

Tampa International Airport

Guam International Airport

Heimatflughafen: Hyannis Barnstable Municipal Airport
Unternehmensform: Fluggesellschaft der Hyannis Air Service, Inc.
Flottenstärke: 66
Ziele: 36

Cape Air ist der Handelsname der Hyannis Airservice, Inc. mit Sitz in Hyannis, Massachusetts. Sie betreibt Linienflüge in Florida, Indiana, New England, New York, den United States Virgin Islands und Mikronesien. Das Liniennetz in Florida und Mikronesien betreibt Cape Air in Code Share Partnerschaft mit United Airlines als United Express. Flüge zwischen Hyannis und Nantucket, Massachusetts unter den Farben von Nantucket Airlines, einer Tochtergesellschaft von Cape Air. Der Hauptsitz und die Heimatbasis befindet sich am Barnstable Municipal Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

Cape Air wurde 1989 von dem Piloten Dan Wolf und einigen guten Freunden gegründet. Anfangs flog Cape Air zwischen Provincetown,MA und Boston. In den frühen 1990er Jahren wurde das Streckennetz auf den Südosten New Englands ausgeweitet. Ziele in Florida und in der Karibik wurden ab den späten 90er Jahren angeflogen und Flüge in Mikronesien folgten ab 2004.

1994 übernahm Cape Air die Nantucket Airline und bietet seitdem stündlich Flüge zwischen Nantucket und Hyannis unter deren Farben an.

Ende 2007 weitete Cape Air sein Streckennetz auf den Nordosten und Mittelwesten der USA aus. Im November 2007 startete Cape Air die 3 mal tägliche Verbindung zwischen Boston und Rutland, Vermont. Die Strecke wird von der US-Regierung im Rahmen des Essential Air Service ( EAS ) subventioniert. Mit Regierungsunterstützung expandierte Cape Air im November 2007 in Indiana, mit Verbindungen von Indianapolis nach Evansville und South Bend.

Am 14. Februar 2007 schloss Cape Air ein Code Share Abkommen mit JetBlue für Flüge ab Boston Logan International Airport.

Nach dem Zusammenbruch des Delta Connection Carriers Big Sky Airlines Anfang 2008, ersetzte Cape Air mit 3 täglichen Flügen die EAS- Verbindungen von Boston nach Plattsburgh, NY und Saranac Lake, NY.

Am 1. Oktober 2010 fusionierten die UAL Corporation und die Continental Airlines zu den United Continental Holdings. Durch die Fusion wurde auch der Regionalpartner der Continental Airlines, Continental Connection, Partner von United Express. Damit ist Cape Air nun Partner von United Express.

Cape Air plant weitere EAS Verbindungen von Albany, NY nach Watertown, Ogdenburg und Massena, NY, sowie von Lebanon, NH nach Boston.

Cape Air ist die größte unabhängige Regionalfluggesellschaft der USA. In der Hochsaison bietet Cape Air mehr als 850 Flüge pro Tag an.

Flugziele[Bearbeiten]

  • Florida
    • Fort Myers, Key West.
  • Mittelatlantikstaaten
    • Baltimore (Drehkreuz), Hagerstown, Lancaster.
  • Nordost
    • Albany, Boston (Drehkreuz), Hyannis (Heimatbasis), Martha’s Vineyard, Massena, Nantucket (Nantucket Airlines), New Bradford, Ogdensburg, Provincetown, Rutland, Saranac Lake, Watertown, Lebanon, Augusta, Rockland, Massena, White Plains.
  • Mittlerer Westen
    • St.Louis (Drehkreuz), Quincy, Kirksville, Ft. Leonard Wood, Cape Girardeau, Marlon.
  • Karibik
    • Tortola (British Virgin Islands), Mayagüez, Anguilla, San Juan (Drehkreuz), Vieques (Puerto Rico), St. Croix, St. Thomas (United States Virgin Islands).
  • Marianen Inseln, USA (als Continental Connection)
    • Guam (Drehkreuz), Rota, Saipan.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juli 2013 besteht die Flotte der Cape Air aus 66 Flugzeugen[1]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. capeair.com - Flotte der Cape Air (englisch), abgerufen am 3. Juli 2013.

Weblinks[Bearbeiten]