Capella (Huesca)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Capella
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Capella
Capella (Huesca) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Ribagorza
Koordinaten 42° 12′ N, 0° 24′ O42.1963611111110.39602777777778526Koordinaten: 42° 12′ N, 0° 24′ O
Höhe: 526 msnm
Fläche: 60,7 km²
Einwohner: 371 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 6,11 Einw./km²
Postleitzahl: 22480
Gemeindenummer (INE): 22080 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Ángela Sarriera Socias (PSOE)
Webpräsenz der Gemeinde

Capella ist eine Gemeinde der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Capella liegt in der Comarca Ribagorza im Tal des Río Isábena.

Gemeindegebiet[Bearbeiten]

Laguarres

Im Jahr 1926 ist die Ortschaft La Puebla de Mon aus Capella ausgeschieden und hat sich Graus angeschlossen. Das Gemeindegebiet schließt seit 1965 die frühere Gemeinde Laguarres ein. Zu Capella gehört auch die kleine Ortschaft Pociello.

Sprachliche Zuordnung[Bearbeiten]

Laguarres wird in einigen Quellen dem katalanischsprachigen Gebiet der Franja de Aragón zugerechnet, während Capella und Porciello traditionell dem aragonesischsprachigen Gebiet angehören.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Demographische Daten für Capella von 1842 bis 2001:[2]

1842 1877 1887 1897 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001
543 791 600 588 592 622 610 611 561 498 439 563 534 456 383

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Pfarrkirche San Martín (von Tours).
  • Die Einsiedelei San Martín de la Sierra.
  • Die Einsiedelei San Ramón.
  • Die Einsiedelei San Vicente.
  • Die romanische Brücke, seit 2002 als Bien d’Interés Cultural geschützt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • José Francisco Clavera Oncins (Capella, 1721 – Bologna (Italien), 1788). Jesuit und Naturforscher.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INE - Instituto Nacional de Estadística de España

Literatur[Bearbeiten]

  • Ramiro Grau Morancho (Dom): Laguarres, Apuntes históricos, 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Capella (Huesca) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien