Carache (Guinea-Bissau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Carache (Guinea-Bissau)
Übersichtskarte des Bissagos-Archipels
Übersichtskarte des Bissagos-Archipels
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Bissagos-Archipel
Geographische Lage 11° 29′ N, 16° 14′ W11.475833333333-16.232777777778Koordinaten: 11° 29′ N, 16° 14′ W
Carache (Guinea-Bissau) (Guinea-Bissau)
Carache (Guinea-Bissau)
Länge 18,7 km
Breite 7,3 km
Fläche 80 km²
Hauptort Binte
Verwaltungskarte
Verwaltungskarte

Carache oder Caraxe ist eine Insel im Nordwesten des Bissagos-Archipels, Guinea-Bissau.

Geographie[Bearbeiten]

Carache liegt im Sektor Caravela. Die gleichnamige Hauptinsel des Sektors liegt 1100 Meter westlich von Carache, und ist von ihr durch den Canal de Ninquim getrennt. Nächstgelegene Insel ist jedoch die unbewohnte kleine Ilha dos Porcos, die 450 Meter südwestlich von Carache liegt.

Carache ist 18,7 km lang von Südwesten (Ponta Anebá) nach Nordosten (Ponta de Ampincha), und maximal 7,3 km breit. Sie mist 80 km² in der Fläche.

Die Dörfer Ampincha, Cuchame, Tingaga und Binte liegen alle in der nördlichen Hälfte der Insel. Hauptort ist das zentrumsnah gelegene Binte[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://decouverte.bijagos.free.fr/page8.html