Carcass Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehlt

Carcass Island
Carcass Island  aus der Luft
Carcass Island aus der Luft
Gewässer Südatlantik
Inselgruppe Falklandinseln
Geographische Lage 51° 17′ S, 60° 34′ W-51.281388888889-60.561388888889304Koordinaten: 51° 17′ S, 60° 34′ W
Carcass Island (Falklandinseln)
Carcass Island
Höchste Erhebung Stanley Hill / Mount Bing
304 m
Hauptort Port Patterson
Pinguine auf Carcass
Pinguine auf Carcass

Carcass Island (spanisch: Isla del Rosario) gehört zu den Falklandinseln. Sie liegt nordwestlich von West Falkland und südöstlich der Jason Islands. Auf der 304 m hohen Insel finden sich vereinzelt Sanddünen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Insel erhielt ihren Namen vom Kapitän der HMS Carcass, der das Eiland 1766 entdeckte. Die Nachbarinseln erhielten den Namen Jason Islands, nach dem Begleitschiff der Carcass, der HMS Jason. Der Kapitän der Jason, John McBride, gab auch dem nordöstlichsten Punkt der Insel seinen Namen, MacBride Head.

Carcass war 1982 als möglicher Landepunkt während des Falklandkriegs auserwählt worden, die amphibischen Operationen wurden dann jedoch in der San-Carlos-Bucht (engl. meist San Carlos Water) im Nordwesten von Ostfalkland durchgeführt.

Die Insel ist seit über 100 Jahren besiedelt. Die einzige Ort der Insel, Port Patterson, ist für seine Gärten bekannt.

Die Bewohner der Insel züchten Schafe.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Da auf der Insel keine Katzen und Hunden eingeschleppt wurden, konnte die vielfältige Vogelwelt bewahrt werden. Nachtreiher, Seelöwen und Pinguine sind auf dem Eiland heimisch.

Typisch für das Eiland ist Nassella trichotoma, eine robuste Grassorte. In den Gärten der Insel wurden u.a. Fuchsien, Lupinen und neuseeländische Palmen angepflanzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]