Cariboo Mountains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cariboo Mountains
Höchster Gipfel Mount Sir Wilfried Laurier (3516 m)
Lage British Columbia (Kanada)
Teil der Columbia Mountains
Cariboo Mountains (British Columbia)
Cariboo Mountains
Koordinaten 52° 30′ N, 121° 0′ W52.5-1213516Koordinaten: 52° 30′ N, 121° 0′ W
Fläche 7.700 km²
f1
p1

Die Cariboo Mountains sind die nördlichste Teilkette der Columbia Mountains, die sich über 245 km in Nord-Süd-Richtung und bis zu 90 km in Ost-West-Richtung westlich der Rocky Mountains in der kanadischen Provinz British Columbia hinziehen.

Physische Geographie[Bearbeiten]

Die Cariboo Mountains werden nach Nordosten vom Rocky Mountain Trench, der hier vom Fraser River durchflossen wird, begrenzt; nach Westen gehen sie über das als Quesnel Highlands bezeichnete Hügelland in das Cariboo Highland beziehungsweise in das Nechako Plateau rund um Prince George über. Das 7700 km² große Gelände findet durch das Tal des North Thompson River nach Osten und Süden seine Abgrenzung von den Shuswap Highlands.

Der höchste Berg der Cariboo Mountains – deren Gipfel meist nach Politikern der Provinz British Columbia benannt sind – ist der Mount Sir Wilfried Laurier mit einer Höhe von 3516 m westlich von Valemount.

Schutzgebiete[Bearbeiten]

Weite Gebiete der Cariboo Mountains stehen unter dem Schutz der Provinzregierung: