Carisbrook

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carisbrook

Carisbrook war ein Stadion in der neuseeländischen Stadt Dunedin. Es lag etwa drei Kilometer südwestlich des Stadtzentrums im Vorort Caversham, in der Nähe South Island Main Trunk Railway und des New Zealand State Highway 1. Das Stadion fasste zuletzt 29.000 Zuschauer, Hauptnutzer waren die Rugby-Union-Mannschaften Otago Rugby Football Union im ITM Cup und Highlanders in der Meisterschaft Super Rugby; darüber hinaus wurde das Stadion auch für Cricket, Fußball, Rugby League und Motocross genutzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name des Stadions ist vom Landsitz des Parlamentsabgeordneten James Macandrew abgeleitet, dieses wiederum vom Carisbrooke Castle auf der Isle of Wight. 1874 nutzte der Carisbrook Cricket Club erstmals das Gelände, das im Besitz der presbyterianischen Kirchgemeinde war. Im Jahr 1880 entstand die erste kleine Tribüne. Erstes bedeutendes Sportereignis war 1884 ein Cricketmatch zwischen Otago und Tasmanien. Zwei Jahre später fand hier das erste Rugbyspiel statt, als das Auswahlteam von New South Wales zu Besuch war.

1906 erwarb die Otago Rugby Football Union (ORFU) die Anlage und baute sie in den folgenden Jahrzehnten kontinuierlich aus. Da auswärtige Mannschaften oft Mühe bekundeten, in Carisbrook zu gewinnen, lautete der Spitzname des Stadions The House of Pain („das Haus des Schmerzens“).[1] Test Matches im Rugby Union wurden hier seit 1908 ausgetragen, Test-Cricket-Spiele seit 1955. Mitte der 1950er Jahre bot das Stadion 45.000 Zuschauern Platz. Durch die umfassende Modernisierung der Tribünen in den frühen 1990er Jahren sank die Zuschauerkapazität auf 29.000. Carisbrook war Austragungsort zweier Spiele der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1987, eines Spiels des Cricket World Cup 1992, des Meisterschaftsendspiels 1998 der National Provincial Championship und des Super 12-Endspiels 1999.

Im August 2006 gab es erstmals Pläne, das baufällige Stadion im Hinblick auf die Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2011 durch einen überdachten Neubau in der Nähe der University of Otago zu ersetzen. Die Bauarbeiten am neuen Forsyth Barr Stadium begannen 2009 und waren zwei Jahre später abgeschlossen. Das letzte Rugby-Länderspiel der All Blacks in Carisbrook fand am 19. Juni 2010 gegen Wales statt[1], am 3. Juni 2011 spielten letztmals die Highlanders. Mitte Dezember 2011 wurden die Flutlichtmasten entfernt, um sie im Rugby League Park in Christchurch wiederzuverwenden.[2] Im August 2013 begannen die Abbrucharbeiten, die rund vier Monate dauern werden.[3]

Vom alten Stadion wird lediglich das 1926 errichtete, aus Backsteinen bestehende Kartenverkaufshäuschen erhalten bleiben. Dieses ist beim New Zealand Historic Places Trust unter Nummer 7782 als Baudenkmal der Kategorie I registriert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b New Zealand farewell the House of Pain in style. The Sydney Morning Herald, 19. Juni 2010, abgerufen am 23. August 2013 (englisch).
  2. Lights go down at Carisbrook. Dunedin Television, 13. Dezember 2011, abgerufen am 23. August 2013 (englisch).
  3. Dunedin's Carisbrook Stadium demolished. 3news, 13. August 2013, abgerufen am 23. August 2013 (englisch).

-45.89358170.49048Koordinaten: 45° 53′ 37″ S, 170° 29′ 26″ O