Carl Frederik Sørensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Frederik Sørensen, Fotografie vor 1879
Die Seeschlacht bei Lissa 1866, Versenkung der Rè d´Italia, 1868
Das Seegefecht vor Svinemünde, 1864

Carl Frederik Sørensen (* 8. Februar 1818 in Besser auf Samsø; † 24. Januar 1879 in Kopenhagen) war ein dänischer Marinemaler.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Sørensen war Schüler der Akademie der bildenden Künste Kopenhagen bei Professor Christoffer Wilhelm Eckersberg. Der junge Maler vertiefte sich in Naturstudien und bereiste auch Italien, um seine Ausbildung abzuschließen. In dieser Zeit malte er einige venezianische Motive. Ab 1866 hielt sich der Künstler an der Akademie in Stockholm auf, ab 1874 ist er auf Island nachgewiesen. Dazwischen bereiste er immer wieder Italien. Sørensen beschränkte sich in seinem Œuvre nahezu ausschließlich auf maritime Motive.

Viele seiner Werke befinden sich in staatlichen Museen in Skandinavien, beispielsweise im Staatlichen Kunstmuseum in Kopenhagen oder im Schwedischen Nationalmuseum in Stockholm.[1] Viele Arbeiten des Künstlers befinden sich in Privatbesitz. Bei Kunstauktionen – auch im deutschsprachigen Raum – tauchen seine Werke immer wieder auf und können auf diesem Weg auch von privaten Kunstliebhabern erworben werden.

Werke (Auszug)[Bearbeiten]

  • Die Seeschlacht bei Lissa. Öl auf Leinwand, 1868, 84 × 120,5 cm. Heeresgeschichtliches Museum, Wien.[2]
  • Rauhe See um eine Landzunge. Öl auf Leinwand, 1849, 32 × 45,5 cm. Fitzwilliam-Museum, Cambridge.
  • Blick von Capri über die Bucht von Neapel zum Vesuv. Öl auf Leinwand, 1868, Privatbesitz
  • Schiffe vor Kopenhagen. Öl auf Leinwand, Privatbesitz
  • Das Seegefecht vor Svinemünde, 1864, Öl auf Leinwand, Dänisches Nationalhistorisches Museum, Schloss Frederiksborg, Hillerød
  • Dänische Seeblockade vor der Elbemündung, um 1849, Dänisches Nationalhistorisches Museum, Schloss Frederiksborg, Hillerød

Literatur[Bearbeiten]

  • Ulrich Thieme (Hg.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig, 1912.
  • Eintrag in Dansk biografisk leksikon (dänisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulrich Thieme (Hg.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig, XXXI, 1937, 208.
  2. Manfried Rauchensteiner, Manfred Litscher: Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien, Verlag Styria, Wien 2000, ISBN 3-222-12834-0, S. 85.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carl Frederik Sørensen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien