Carl Haag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Künstler Carl Haag. Zu anderen Personen siehe Karl Haag.
Carl Haag, Selbstporträt (1900)

Carl Haag (* 20. April 1820 in Erlangen; † 17. Januar 1915 in Oberwesel) war ein englischer Aquarell-, Miniatur- und Porträtmaler und Radierer deutscher Herkunft.

Leben[Bearbeiten]

Frühes Werk Frauenaurach von Osten (1839)

Mit 16 Jahren wurde Haag 1836 an der Nürnberger Kunstschule Schüler von Albert Christoph Reindel. Unterstützt und gefördert durch seinen Lehrer besuchte er zwischen 1844 und 1846 die Kunstakademie in München. Bereits zu dieser Zeit erzielte er erste Erfolge als Porträtist prominenter Persönlichkeiten. Anschließend bildete er sich in Brüssel fort.

1847 unternahm Haag eine Studienreise nach Großbritannien, wo er in London für sich die Aquarellmalerei entdeckte. 1847/48 lebte und wirkte Haag in Rom. Im Sommer 1848 kehrte er nach London zurück und wurde Schüler an der Royal Academy of Arts. Während einer Studienreise nach Tirol wurde der Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha auf ihn aufmerksam und stellte ihn bereits kurz darauf Queen Victoria vor. Von dieser bekam er mehrere Aufträge, u.a. das bekannte Bild Abend in Balmoral. In dieser Zeit wurde Haag auch britischer Staatsbürger. 1850 unternahm er seine erste Rheinreise.

Zwischen 1852 und 1857 war Haag Mitglied des Deutschen Künstlervereins in Rom. In den folgenden Jahren unternahm Haag mehrere ausgedehnte Studienreisen durch Ägypten, Palästina und Syrien und verschrieb sich von diesem Zeitpunkt an fast ausschließlich orientalischen Sujets. Bereits 1867 hatte Haag in Hampstead (London) ein großes Atelier eingerichtet, welches er im "orientalischen Stil" ausschmückte. 1864 erwarb er in Oberwesel am Rhein einen ruinösen Turm der Stadtmauer, den er zu einer Sommerresidenz mit Atelier ausbaute. 1903 siedelte Carl Haag mit einer Frau Ida ganz nach Oberwesel um und lebte bis zu seinem Tode in dem heute nach ihm benannten Turm.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Gefahr in der Wüste (1867)
  • Abend in Balmoral
  • Der plötzlichen Schreck in der Wüste
  • Gefahr in der Wüste (1867)
  • Die Ruinen von Baalbek
  • Panorama von Palmyra
  • Beduinenandacht
  • Vorposten in Montenegro
  • Die Lektüre des Korans

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carl Haag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.