Carl Hagelin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Carl Hagelin Eishockeyspieler
Carl Hagelin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. August 1988
Geburtsort Södertälje, Schweden
Größe 180 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 6. Runde, 168. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
bis 2007 Södertälje SK
2007–2011 University of Michigan
seit 2011 New York Rangers

Carl Hagelin (* 23. August 1988 in Södertälje) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den New York Rangers in der National Hockey League unter Vertrag steht. Sein Bruder Bobbie Hagelin ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Carl Hagelin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des Södertälje SK, in der er bis 2007 aktiv war. Im NHL Entry Draft 2007 wurde er in der sechsten Runde als insgesamt 168. Spieler von den New York Rangers ausgewählt. Zunächst besuchte er jedoch von 2007 bis 2011 die University of Michigan, für die er parallel in der Central Collegiate Hockey Association spielte. Mit seiner Mannschaft gewann er 2008 und 2010 jeweils die CCHA-Meisterschaft. Er selbst wurde 2010 zudem zum besten defensiven Stürmer sowie in das First All-Star Team der CCHA gewählt. Gegen Ende der Saison 2010/11 gab der Flügelspieler sein Debüt für Connecticut Whale, das Farmteam der Rangers, für das er in fünf Spielen in der American Hockey League je ein Tor und eine Vorlage erzielte.

In der Saison 2011/12 wurde Hagelin auf Anhieb Stammspieler bei den New York Rangers in der National Hockey League.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Hagelin an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 3 184 41 54 95 86
Playoffs 3 54 10 11 21 33

(Stand: Ende der regulären Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]