Carl Holzmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulanerhof (1894), Wiedner Hauptstraße 18−20, von Carl Holzmann

Carl Holzmann (* 22. Februar 1849 in Schüttwa, Böhmen; † 14. September 1914 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Architekt.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Carl Holzmann erlernte den Beruf des Maurers. Nach Aufenthalten in Deutschland und Oberösterreich ließ er sich in Wien nieder. Er arbeitete in Liesing bei einem Baumeister und besuchte daneben die Bauschule des Mathias Prem. Von 1873 bis 1875 war er Baupolier bei Stadtbaumeister Sonnleithner und Baumeister Johann Sturany. 1875 bis 1877 studierte Holzmann an der Technischen Hochschule bei Heinrich von Ferstel. Danach arbeitete er bei der Union-Baugesellschaft, wobei er beim Bau des Justizpalastes als Vizepolier und beim Bau der Hofburg als Zeichner beteiligt war.

1885 erhielt Holzmann die Baumeisterkonzession und gründete ein eigenes Bauunternehmen, das er zunächst erfolgreich führte. 1906 wurde gegen die Firma ein Insolvenzverfahren eingeleitet, zu dem es wahrscheinlich wegen vorangegangener Fehlspekulationen gekommen war. In der Folge musste er alle seine Immobilien verkaufen und führte bis zu seinem Tod Bauaufträge von Stadt und Land aus.

Bedeutung[Bearbeiten]

Carl Holzmann begann bei seinen Bauten mit einem strengen Historismus. Spätere Bauten weisen Dekorationsformen des Secessionismus auf. Gebäude in der Nähe des Stadtzentrums wurden von ihm repräsentativ gestaltet, Gebäude an der Peripherie hingegen besitzen oftmals Elemente des Heimatstils. Holzmann kaufte oftmals Altbauten auf und errichtete dann nach eigenen Plänen an deren Stelle Neubauten. Er verwendete Elemente aller damals modernen Stile, arbeitete handwerklich geschickt, war aber generell wenig innovativ bezüglich Neuerungen und bewegte sich eher im Mainstream der Moderne.

Werke[Bearbeiten]

  • Miethaus, Favoritenstraße 37, Wien 4 (1891)
  • Miethaus, Favoritenstraße 39, Wien 4 (1891)
  • Miethaus, Wiedner Hauptstraße 18−20, Wien 4 (1894)
  • Miethaus, Favoritenstraße 44, Wien 4 (1895)
  • Miethaus, Wiedner Hauptstraße 13, Wien 4 (1896)
  • Miethäuser, Paniglgasse 17 und 17A, Wien 4 (1896)
  • Miethaus, Favoritenstraße 22, Wien 4 (1897)
  • Miethaus, Johann-Strauß-Gasse 36, Wien 4 (1900)
  • Miethaus, Johann-Strauß-Gasse 38, Wien 4 (1900−1901)
  • Miethaus, Johann-Strauß-Gasse 40, Wien 4 (1902)
  • Miethaus, Paniglgasse 18−20, Wien 4 (1900−1901)
  • Miethaus, Josefstädterstraße 28, Wien 8 (vor 1902)
  • Beamtensiedlung, In der Hagenau 9−27, Wien 13 (1904)
  • Straßenhof, Köstlergasse 5−9, Wien 6 (1905)
  • Wohnhäuser des Wiener Beamtenbauvereins, Graf-Seilern-Gasse 14−18, Wien 12 (1905)
  • Miethauskomplex, Argentinierstraße 2, Wien 4 (1908)
  • Wohnbauten für Straßenbahner, Johann-Hoffmann-Platz 10−15, Wien 12 (1912)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carl Holzmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien