Carl Johan Fredrik Skottsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Johan Fredrik Skottsberg (* 1. Dezember 1880 in Karlshamn; † 14. Juni 1963 in Göteborg) war ein schwedischer Botaniker und Erforscher der Antarktis. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Skottsb.“.

Skottsberg studierte von 1898 bis 1907 an der Universität Uppsala, wo er auch dozierte. Von 1901 bis 1903 nahm er an der Schwedischen Antarktisexpedition unter Otto Nordenskjöld teil. Von 1907 bis 1909 leitete er die schwedische Expedition nach Patagonien.

Er war von 1909 bis 1914 Konservator am Botanischen Museum der Universität Uppsala. Ab 1919 war er Direktor des Botanischen Gartens.

Skottsberg war Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften und ab 1950 auswärtiges Mitglied („Fellow“) der Royal Society. 1959 wurde er mit der Linné-Medaille der Linnean Society of London ausgezeichnet.

Werke[Bearbeiten]

  • O. Nordenskjöld, J. G. Anderson, C. A. Larsen und C. Skottsberg: „Antarctic“: zwei Jahre in Schnee und Eis am Südpol. Berlin 1904
  • Vegetationsbilder aus Feuerland, von den Falkland-Inseln und von Südgeorgien. Jena: Fischer, 1907
  • Studien über das Pflanzenleben der Falklandinseln. Stockholm u.a. : Lithogr. Inst. des Generalstabs, 1909 (Wissenschaftliche Ergebnisse der schwedischen Südpolar-Expedition ; 4,10)
  • Botanische Ergebnisse der schwedischen Expedition nach Patagonien und dem Feuerlande 1907–1909. Uppsala; Stockholm: Almqvist & Wiksells, 1910
  • Vegetationsbilder von den Juan-Fernandez-Inseln. Jena: Fischer, 1911
  • Morphologische und embryologische Studien über die Myzodendraceen. Uppsala [u.a.]: Almqvist & Wiksell, 1913
  • Myzodendraceae. Leipzig [u.a.]: Engelmann, 1914
  • The Natural History of Juan Fernandez and Easter Island. 1921
  • Communities of marine algae in subantarctic and antarctic waters. Stockholm: Almqvist & Wiksell, 1941
  • Plant succession on recent lava flows in the island of Hawaii. Göteborg 1941

Weblinks[Bearbeiten]