Carl Oliver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Oliver (* 30. Januar 1969 auf Andros) ist ein ehemaliger bahamaischer Sprinter.

Der Spezialist für die 400-Meter-Strecke startete bei den Olympischen Spielen 1996 im Einzelwettbewerb, schied aber schon im Vorlauf aus. Mit der 4-mal-400-Meter-Staffel belegte er den siebten Platz.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1999 kam er mit der Staffel auf den sechsten und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney auf den vierten Platz. Mit der Disqualifikation der US-amerikanischen Staffel 2008 wegen der Dopingvergehen von Antonio Pettigrew rückte das Team auf den Bronze-Rang vor.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]