Carl Scarborough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Scarborough
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1951
Letzter Start: Indianapolis 500 1953
Konstrukteure
1951 und 1953 Lee Elkins
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Carl Scarborough (* 3. Juli 1914 in Benton[1], Illinois; † 30. Mai 1953 in Indianapolis, Indiana) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Carl Scarborough begann 1939 Midget- und Sprintcar-Rennen zu bestreiten. 1941 und 1946 gewann er die Meisterschaft der Midget-Cars der Central States Racing Association. 1946 parallel dazu auch die der Sprint-Cars.[2] Carl Scarborough startete zwischen 1950 und 1953 in drei Rennen der AAA-National-Serie. Bei 13 weiteren Versuchen konnte er sich nicht qualifizieren, sei es aus technischen Gründen oder weil er zu langsam war[3].

Zwei seiner drei Starts in der höchsten amerikanischen Motorsportklasse fanden bei den 500 Meilen von Indianapolis statt. 1951 fuhr er die viertbeste Qualifikationszeit, da er sie jedoch am zweiten Qualifikationstag gefahren hatte, durfte er nur von Platz 15 aus ins Rennen gehen. Im Rennen selbst fiel er in Runde 110 mit einem Schaden an der Vorderachse eines Kurtis Kraft 2000-Offenhauser aus.

1953 war er erneut in Indianapolis am Start. Das Rennen ging mit Temperaturen bis zu 45 °C als „heißestes Indy 500“ in die Geschichte ein und endete für Scarborough tragisch. In der 69. Runde musste er seinen Kurtis Kraft an Bob Scott übergeben, nachdem er einen schweren Hitzeschlag erlitten hatte, an dessen Folgen er kurz nach Ende des Rennens im Medical Center verstarb[4].

Indy-500-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Startnr. Start Qual (km/h) Ergebnis Runden Führung Ausfall
1951 73 15 218,224 18 100 0 Hinterachse
1953 73 19 218,739 122 69 0 Übergabe an Scott, Fahrer starb an Hitzschlag

Literatur und Quellen[Bearbeiten]

  • Rick Popely, L. Spencer Riggs: Indianapolis 500 Chronicle. Publications International Ltd., Lincolnwood IL 1998, ISBN 0-7853-2798-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.oldracingcars.com/drivers/watn/?Letter=S&Category=Indy500
  2. http://www.mmshof.org/inductees/Scarborough_Carl.html
  3. http://www.champcarstats.com/drivers/ScarboroughCarl.htm
  4. Mike Lang: Grand Prix! Band 1: 1950–1965. Haynes Publishing Group, Sparkford Sommerset 1981, ISBN 0-85429-276-4 (englisch).