Carlisle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Stadt in England, weitere Bedeutungen siehe Carlisle (Begriffsklärung).
Carlisle
The Great Border City
Wappen von Carlisle
Wappen von Carlisle
Carlisle (England)
Carlisle
Carlisle

54.891-2.9439Koordinaten: 54° 53′ N, 2° 57′ W

Basisdaten
Landesteil England
Region North West England
Shire county Cumbria
District Carlisle
Bevölkerung 71.773 (Stand: 2001)
Verwaltung
Post town CARLISLE
Postleitzahlen­abschnitt CA1-CA6
Vorwahl 01228
Sprache Englisch
Britisches Parlament Carlisle
Website: carlisle.gov.uk

Carlisle [ˈkɑːlaɪl], [kɑːˈlaɪl] ist eine Stadt in der Grafschaft Cumbria im äußersten Nordwesten Englands. Sie ist die wichtigste Siedlung der City of Carlisle, liegt etwa 16 km von der Grenze zu Schottland entfernt und zählt rund 72.000 Einwohner (2001).

Geschichte[Bearbeiten]

Straße in Carlisle

Die erste Siedlung, die auf dem Gebiet von Carlisle errichtet wurde, war die römische Hauptstadt Luguvalium. Eine Weiheinschrift (RIB 947) nennt die keltisch/römische Gottheit Mars Barrex, eine andere (RIB 949) Mars Ocelus. Die Stadt gehört zum Distrikt City of Carlisle und ist das Verwaltungszentrum sowohl des Distrikts als auch der Grafschaft. Carlisle war die historische Hauptstadt der früheren Grafschaft Cumberland.

Als letzte englische Stadt vor der schottischen Grenze wurde Carlisle, als die beiden Länder noch zwei eigenständige Königreiche waren, zu einer wichtigen Festung; das von dem deutschen Militär-Ingenieur Stephan von Haschenperg im Jahr 1541/42 ausgebaute Carlisle Castle ist heute noch recht gut erhalten. Es wurde 1092 von König Wilhelm II. errichtet und diente einst als Gefängnis für Maria Stuart. Wegen des häufig wechselnden Verlaufs der englisch-schottischen Grenze während der schottischen Unabhängigkeitskriege hat Carlisle eine ausgeprägt schottische Atmosphäre.

Carlisle ist eine alte Stadt und Sitz der gleichnamigen Diözese. Sie liegt an einem leichten Anstieg, dem Cumberland Ward, am Zusammenfluss der Flüsse Eden, Caldew und Petteril.

Als wichtiges Handelszentrum und Eisenbahnknoten liegt Carlisle 90 km westlich von Newcastle upon Tyne, 114 km nördlich von Lancaster, 144 km südlich von Glasgow, 149 km südöstlich von Edinburgh, 190 km nordwestlich von York und 480 km nordnordwestlich von London.

Carlisle in der Literatur[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In seinen Ritterromanen verlegte Chrétien de Troyes die Sage um König Artus nach Galloway; so schreibt Chrétien dem König – neben Camelot – eine zweite Residenz zu: „Cardeoil“. Die Angelsächsische Chronik wiederum (um 1150) nennt „Cardeol“ oder „Carduil“ als Bezeichnung des heutigen Carlisle.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das preisgekrönte Tullie House Museum erzählt die Geschichte der Grenzlandes und zeigt Material zum Hadrianswall, der nahe der Stadt entlangläuft.
Die Kathedrale von Carlisle

Partnerstädte[Bearbeiten]

Flensburg ist seit 1961 offiziell Partnerstadt von Carlisle, das polnische Słupsk seit dem 3. April 1987[1]. Im darauffolgenden Jahr gingen die drei Städte am 29. Juni 1988 eine Dreieckspartnerschaft ein.[2]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carlisle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Carlisle – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carlisle. Urząd Miejski w Słupsku, abgerufen am 29. November 2012 (polnisch).
  2. Städtepartnerschaft Carlisle-Flensburg auf flensburg.de